Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 23. August 2019 

Eberhard I. von der Mark


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Graf Eberhard I. von der Mark († 4. Juli 1308 in Fröndenberg) zu Essen ist der Sohn von Graf Engelbert I. von der Mark († 1277) und Kunigunde von Blieskastel.

Zunächst Heirat um 1273 mit Irmgard Berg Tochter von Herzog Adolf VII (VI) Limburg and Margarethe von Are-Hostaden dann mit von Looz.

Aus der Ehe mit Irmgard von geht unter anderem Graf Engelbert II. von der Mark (+ 18. Juli 1328) hervor.

Graf Eberhard von der Mark tritt 1288 bei der Schlacht von Worringen und den Eroberungen der Neuen Isenburg in Essen und der Raffenburg in Hohenlimburg bei Hagen in Erscheinung.

Siehe auch: Liste der Burgen und Herrensitze im Ruhrgebiet



Bücher zum Thema Eberhard I. von der Mark

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Eberhard_I._von_der_Mark.html">Eberhard I. von der Mark </a>