Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 23. August 2019 

Edgar Wallace


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Edgar Wallace (* 1. April 1875 im Londoner Stadtteil Greenwich ; † 10. Februar 1932 in Hollywood ) gehört zu den erfolgreichsten englischspachigen Kriminalschriftstellern.

Er wurde unter dem Namen Richard Horatio als unehelicher Sohn eines Schauspielers geboren wurde unmittelbar nach seiner Geburt von einem Fischhändler adoptiert. Aus ärmlichen Verhältnissen stammend - abgeschlossene Schulausbildung - arbeitete er sich im Burenkrieg bis zum Kriegsberichterstatter in Südafrika hoch. Nach seiner Rückkehr nach London er als Journalist und Sonderberichterstatter.

Seine Romane wurden in vierundvierzig Sprachen übersetzt. 1904 erschien sein erster Kriminalroman "Die vier Gerechten" der jedoch zunächst kein Publikumserfolg war. wurde er vor allem durch seine journalistische und seine sogenannten "Afrikaromane" deren erster 1911 unter dem Titel " Sanders vom Strom " erschien. Sein berühmtester Krimi war der "Der Hexer" der als Theaterstück am 1. Mai 1926 uraufgeführt und ein riesiger Erfolg wurde. Deutschland war die Uraufführung 1927 am Deutschen Theater in Berlin unter der Regie von Max Reinhardt .

Nach dem 1959 gedrehten ersten deutschen Spielfilm "Der Frosch mit der Maske" gab es in den 1960er und 1970er Jahren einen regelrechten Edgar-Wallace-Boom in Deutschland 32 Wallace-Verfilmungen mit Karin Dor Karin Baal Agnes Windeck Joachim Fuchsberger Klaus Kinski Heinz Drache Gert Fröbe Eddi Arent Siegfried Lowitz Harald Leipnitz u. a. Jeder dieser wurde mit dem Spruch "Hallo hier spricht Edgar Wallace" eingeleitet der mittlerweile Kult ist.

Er verfasste aber auch zahlreiche Kurzgeschichten Essays Gedichte Theaterstücke sowie Drehbücher ; so war er z. B. Drehbuch- Autor des Science-Fiction -Klassikers "King Kong und die weiße Frau" von 1933 (er verstarb noch vor dessen Uraufführung einer Lungenentzündung ). Als der Sarg von den USA England überführt wurde war im Hafen von Southampton Halbmast geflaggt und in Londons legendärer Zeitungstraße der Fleetstreet - läuteten die Glocken.

Sein Sohn Bryan Edgar Wallace war auch Kriminalschriftsteller.

Weblinks

Siehe auch: Wallace



Bücher zum Thema Edgar Wallace

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Edgar_Wallace.html">Edgar Wallace </a>