Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 16. September 2019 

Edirne


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Edirne ist eine Stadt im europäischen Teil Türkei . Sie liegt ca. 220 km westlich Istanbul nahe dem Dreiländereck Bulgarien Griechenland und Türkei am türkisch-griechischen Grenzfluss Meric (griechisch Evros bulgarisch Marica) und der Europastraße Die geografische Lage ist 41° 40' 28" und 26° 33' 39" Ost die durchschnittliche über NN beträgt 26 m. Hauptstadt der gleichnamigen Die Angaben zur Einwohnerzahl schwanken zwischen 50.000 120.000 was in der Türkei üblich ist die offiziellen Zahlen meist deutlich unter den geschätzten Zahlen liegen.

Edirne liegt in der fruchtbaren thrakischen Es dient vor allem als Umschlagplatz für Erzeugnisse hauptsächlich Weintrauben. Textilien und Textilrohwaren Lederwaren Teppiche sind Haupterzeugnisse der Stadt außerdem Rosenwasser und Rosenöl.

Geschichte

Edirne ist eine sehr alte Stadt. Siedlungen soll es bereits im 5. Jahrtausend v. Chr. gegeben haben. Die Stadt hatte in Geschichte verschiedene Namen. In ihrer vorrömische Zeit sie unter den Namen Odrysai vermutlich in Anlehnung an den thrakischen Odrysen oder Uscudama bekannt und gehörte zu Thrakien . Zwischen 171 v. Chr. und 168 v. Chr. wurde das Gebiet dann von den Römern besetzt. Kaiser Hadrianus befahl etwa 125 n. Chr. die Stadt wieder aufzubauen zu erweitern und gab ihr den Namen Hadrianopolis später auch Adrianopel genannt. 378 wurden hier die Römer unter Kaiser Valens von den Goten geschlagen ( Schlacht von Adrianopel ).

Die Stadt wechselte in den nächsten von den Awaren zu den Bulgaren und wurde schließlich den Kreuzfahrern erobert. 1361 eroberten die Osmanen die Stadt und wurde von 1365 bis 1453 zur Hauptstadt des Osmanischen Reiches .

Im Jahre 1745 wurde Edirne von einem großen Brand Hinzu kam 1751 ein verheerendes Erdbeben . Die Stadt verlor an Bedeutung.

In den russisch-türkischen Kriegen von 1828 - 1829 und 1877 - 1878 und während der Balkankriege von 1912 - 1913 wechselte Edirne ständig den Besitzer.

Sehenswürdigkeiten

Die Selimiye Moschee und die Karawanserei vom Architekten Sinan .

Weblinks

Webseite zu Edirne des türkischen Kulturministeriums



Bücher zum Thema Edirne

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Edirne.html">Edirne </a>