Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

Eduard Graf von Keyserling


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Eduard Graf von Keyserling (* 15. Mai 1855 in Tels-Paddern (Kurland) † 28. September 1918 in München ); deutscher Dramatiker und Autor von Erzählungen .

Leben

Er studierte ab 1874 Rechtswissenschaft Philosophie und Kunstgeschichte bis er 1877 relegiert wurde. War danach gesellschaftlich geächtet zog nach Wien . 1890 - 1895 verwaltete er die Familiengüter. Danach ließ sich in München nieder wo er schwer erkrankte und zu seinem Tode von seinen Schwestern gepflegt

Während seine frühen Romane noch unter dem Einfluss des Naturalismus standen bediente er sich in den Erzählungen Novellen und Romanen in denen er die seiner Gesellschaftsschicht radikal und eindringlich schilderte eines impressionistischen Stils.

Werke (in Auswahl)

  • Fräulein Rosa Herz. Eine Kleinstadtliebe. (1887)
  • Die dritte Stiege (1892)
  • Ein Frühlingsopfer (1902)
  • Beate und Mareille. Eine Schloßgeschichte. (1903)
  • Schwüle Tage (1906)
  • Dumala (1908)
  • Abendliche Häuser (1914)
  • Harmonie (1914)



Bücher zum Thema Eduard Graf von Keyserling

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Eduard_Graf_von_Keyserling.html">Eduard Graf von Keyserling </a>