Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 19. September 2019 

Eduard V. (England)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Eduard V. (* 4. November 1470 1483 ) war im Jahre 1483 nach dem seines Vaters Eduard IV. für wenige Wochen König von England. Regentschaft sollte sein Onkel Richard für ihn der jedoch bereits im Juni 1483 den ursupierte und als Richard III. herrschte. Eduard V. wurde zusammen mit Bruder Richard im Tower gefangengehalten und dort im Sommer 1483 getötet.

Die allgemeine Auffassung geht dahin daß III. den wahren Thronerben ermorden ließ um Anspruch auf den Thron zu untermauern doch es auch Stimmen darunter R. Kendall welche Verantwortung für den Tod der beiden Prinzen Heinrich Tudor der nach der Schlacht bei 1485 als Heinrich VII. den englischen Thron bestieg suchen. Während Regierung Heinrichs VII. traten verschiedentlich vermeintliche Thronprätendenten die behaupteten die Söhne Eduards IV. zu die Anspruch jedoch niemals bestätigen konnten.

Vorgänger:
Eduard IV.
Liste der Herrscher Englands Nachfolger:
Richard III.



Bücher zum Thema Eduard V. (England)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Eduard_V._(England).html">Eduard V. (England) </a>