Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 15. November 2019 

Effet


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Als Effet bezeichnet man den Drall einer Kugel.
Wird ein Ball zusammen mit der in Rotation um eine eigene Achse versetzt beschreibt der Ball eine Abweichung von der Bahn in Richtung der Eigendrehung.
Wird beispielsweise beim Billard die Kugel links vom Zentrum angespielt dreht sie auch in dieser Richtung. Man mit Effet gespielt. In anderen Sportarten wie beim Tennis kann man dem Ball auch schneiden und so z.B. den Ball langmachen oder auch verlangsamen. Es ist möglich Effet die Richtung einer sich bewegenden Kugel zu ändern.
Verantwortlich für die Richtungsänderung einer mit gespielten Kugel ist der sog. Magnus-Effekt .

Im Bezug auf die Bewegungsrichtung des Effet versehenen Körpers unterscheidet man

  • den Gegeneffet falls die Drehrichtung des Effet entgegengesetzt Laufrichtung der Kugel (wird auch Kontereffet ) genannt.
  • den Laufeffet falls der Effet in Laufrichtung dreht. der Regel sagt man dann nur Effet .



Bücher zum Thema Effet

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Effet.html">Effet </a>