Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 22. November 2019 

Efim Bogoljubow


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Efim Bogoljubow (* 14. April 1889 nahe Kiew 18. Juni 1952 in Triberg ) war ein ukrainisch- deutscher Schachgroßmeister .

Bei Ausbruch des 1. Weltkrieges hielt er sich bei einem Turnier Mannheim auf und wurde interniert. Später nahm die deutsche Staatsbürgerschaft an und gewann zwischen 1928 und 1939 achtmal die deutsche Meisterschaft.

1929 und 1934 verlor er Wettkämpfe um die Schachweltmeisterschaft gegen Alexander Aljechin .

Bogoljubow war ein sehr phantasievoller Spieler ein großer Optimist. Ein charakteristischer Ausspruch von lautete: "Wenn ich Weiß habe gewinne ich ich den Vorteil des ersten Zuges habe; ich Schwarz habe gewinne ich weil ich bin."



Bücher zum Thema Efim Bogoljubow

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Efim_Bogoljubow.html">Efim Bogoljubow </a>