Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 17. Februar 2020 

Ehrenlegion


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ehrenlegion frz. Légion d'honneur ist ein Ehrenzeichen das 1802 von Napoleon I. gestiftet wurde. Die Ehrenlegion ist Frankreichs höchster und angesehnster Orden. Er wurde Napoleons Sturz beibehalten und wird heute vom der Republik der geborener Großmeister des Ordens verliehen.

Die erste Verleihung des Ordens der fand am 24. September 1803 statt. Der erste Großkanzler war der Bernard de Lacépède der erste Schatzmeister der General und Dejean.

Inhaltsverzeichnis

Stufen

  1. Ritter ( Chevalier zunächst unter der Bezeichnung "Legionär" seit "Ritter")
  2. Offizier ( Officier )
  3. Kommandeur ( Commandeur zunächst unter der Bezeichnung "Kommandant" seit "Kommandeur")
  4. Großoffizier ( grand officier )
  5. Großkreuz ( Grand Croix begründet als höchste Klasse mit Dekret 30. Januar 1805 Bezeichnung "Großkreuz" mit Dekret vom 26. März 1816 )
Seit 1816 hat es keine Änderungen der Hierarchie oder an den Bezeichnungen mehr

Bekannte Ordensträger

Kommandeur

  • Alexander Fleming Erfinder des Penicillins

Großoffizier

Deutsche in der Ehrenlegion


Museum der Ehrenlegion

Musée national de la Legion d'Honneur
2 rue Bellechasse
F-75007 Paris
tgl. (außer Mo) 14:00-17:00 Uhr
RER: Musée d'Orsay (gegenüber dem Haupteingang Musée d'Orsay)

Weblink



Bücher zum Thema Ehrenlegion

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Ehrenlegion.html">Ehrenlegion </a>