Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 18. November 2019 

Fass


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ein Fass ist ein aus Holz oder Metall (auch Tonne genannt) oder Kunststoff hergestellter großer walzenförmiger ( zylindrischer ) eventuell gebauchter Behälter . Es dient in der Regel der von Flüssigkeiten während einer bestimmten Zeitdauer in meist Mengen (ein paar Liter bis ein paar Liter). Ein Fass besitzt entweder eine kleine für die Befüllung und die Entleerung der oder ist einseitig ganz offen und kann einem Deckel versehen werden. Diese zweite Fassart eher der Aufbewahrung von festen oder pulverförmigen

Die Walzenform eines geschlossenen Fasses erlaubt ein müheloses (Rollen) von Hand an einen anderen Ort geringer Entfernung. Die gebauchte Form erleichtert es die Stossrichtung während des Verschiebens zu ändern. lässt sich ein Fass aber je nach und örtlicher Begebenheit auf der ebenen oder Oberfläche gut und platzsparend aufeinander stapeln. Bei zweiten Variante lässt sich die Flüssigkeit beim angebrachten Hahn leicht entnehmen.

Je nach Verwendungszweck muss ein Fass Eigenschaften aufweisen. Ein Fass muss zum Beispiel dicht sein Sauerstoff zulassen oder grossem Druck standhalten. Es muss unter Umständen gegen Chemikalien (Gefahrgut) widerstandsfähig sein oder es soll Flüssigkeit einen bestimmten Geschmack von Holz vermitteln was bei alkoholischen (wie Wein oder Bier ) der Fall ist.

Inhaltsverzeichnis

Flüssigkeiten oder Stoffe die in Fässern gelagert


Fassarten

  • Holzfass
    • Eichenfass
    • Akazienfass
  • Metallfass
    • Leichtmetallfass
    • Stahlfass
  • Kunststofffass: Meist hergestellt aus PE-HD (HDPE) dem Extrusionsblasverfahren seltener im Rotations- oder Schleuderverfahren. meisten verbreitet ist die Größe mit 220 l = 55 US gal . Volumen.
    • Deckelfass: Fasskörper wird verschloßen mit einem Deckel einen Spannring seltener mittels Gewinde-Deckel.
    • Spundfass: Mit 2 Öffnungen
      • Ring-Fass: Gekennzeichnet durch einen Wulst (Ring) Herstellungsverfahren das in Deutschland patentiert wurde. Es die Handhabung des Fasses.

Weitere Bezeichnungen für Fässer

  • Druckfass
  • Pumpfass
  • Regenfass
  • Bierfass
  • Gurkenfass
  • Güllefass
  • Bergungsfass
    • Meist auf Stahlblech (verzinkt) gefertigtes Deckelfass Übergröße damit verrottete oder beschädigte Norm-Fässer eingebracht können und somit ein gefährliches Füllgut sicher und gelagert werden kann.

Fassherstellung

Die Fassherstellung hat nach wie vor große traditionelle Bedeutung. Das Holzfass ist handgemacht wird durch den Küfer hergestellt.

Herstellung von Kunststoff-Fässern nach dem Extrusionsblasverfahren

Steeldrum

Musikinstrument hergestellt aus dem Boden eines Durch Kürzung des Fassmantels und bearbeiten -treiben- ursprünglichen Fassbodens werden durch schlagen mit einem 6 bis 8 verschiedene typische Töne vom erzeugt.

  • Steeldrum-Band - mehrere Instrumente

Ursprung der Steeldrum Instrumente dürfte Trinidad und Tobago eine Inselgruppe im Atlantik vor Venezuela von wo aus auch bekannte Größen das weltweit bekannt gemacht haben. Starke Verbreitung in Karibik.



Bücher zum Thema Fass

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Eichenfass.html">Fass </a>