Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 17. November 2019 

Eigenbewegung


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Als Eigenbewegung bezeichnet man in der Astronomie die tatsächlichen räumlichen Bewegungen beruhende scheinbare Bewegung von Sternen an der gedachten Himmelskugel d. h. eine fortschreitende Veränderung des Sternortes. Eigenbewegung wurde erst 1728 von James Bradley erkannt da sie sich nur sehr vollzieht; bis dahin wurde deshalb allgemein von Fixsternen gesprochen. Sie wird in Bogensekunden pro Jahr Einheit "/a gemessen und hat meist das

Davon zu unterscheiden sind scheinbare Bewegungen der Himmelskugel die auf andere Weise hervorgerufen

  • Die jährliche Bewegung der Erde um die Sonne bewirkt eine Parallaxe d. h. nahe Sterne verschieben sich aufgrund unterschiedlichen Beobachtungswinkels leicht vor dem Hintergrund wesentlich entfernter Sterne.
  • Die Schwankungen der Erdachse im Wesentlichen Präzession und Nutation führen zu einer gleichförmigen Verschiebung der Himmelskugel.
  • Die endliche Lichtgeschwindigkeit führt zusammen mit der Erdbewegung zur Aberration (Abirrung) des Sternenlichts da die Erde unter dem einfallenden Licht fortbewegt.

Der Stern mit der höchsten bislang Eigenbewegung ist Barnards Pfeilstern der sich mit 10 34" pro bewegt.

Um neben dem Winkelunterschied pro Jahr die scheinbare Richtung der Eigenbewegung an der Himmelskugel anzugeben zwei Systeme verwendet:

  • Neben der Gesamteigenbewegung pro Jahr wird ein Positionswinkel vermerkt als Abweichung von der Dabei ist Norden 0° Osten 90° Süden und Westen 270°. Für das Beispiel Barnards wird daher neben μ = 10 34"/a noch der von 355 8° angegeben.
  • Die Gesamteigenbewegung pro Jahr wird in Komponenten μ(RA) und μ(Dec) zerlegt; μ(RA) gibt jährliche Eigenbewegung in Richtung Rektaszension an μ(Dec) in Richtung Deklination . Für Barnards Pfeilstern lauten die Werte:
μ(RA) = -0 757"/a
μ(Dec) = 10 31"/a

Siehe auch: Radialgeschwindigkeit Astrometrie



Bücher zum Thema Eigenbewegung

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Eigenbewegung.html">Eigenbewegung </a>