Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 17. November 2019 

Eigenheimzulage


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Eigenheimzulage ist in Deutschland eine finanzielle Unterstützung Erwerbern oder Erbauern selbstgenutzer Häuser oder Eigentumswohnungen . Hierbei wird auch die unentgeltliche Überlassung bestimmte Angehörige mit eingeschlossen.

Inhaltsverzeichnis

Argumentation

Im europäischen Vergleich bietet Deutschland eine geringe Eigentumsquote. Diese soll durch die Eigenheimzulage werden.

Befürworter der Abschaffung der Eigenheimzulage argumentieren mehr Wettbewerb Deregulierung und Subventionsabbau.

Die Eigenheimzulage hat überdies die gleichen und Nachteile wie alle Subventionen (siehe dort).

Die Eigenheimzulage lässt hohe Ausgaben entstehen. wieder wurde kritisiert dass sie zu einem Teil auch von Menschen bezogen wurde die gar nicht benötigen.

Geschichte

  • Seit 1949 gibt es Abschreibungsmöglichkeiten für Baukosten.
  • Seit 1982 wurde eine Vergünstigung für Kinder eingeführt.
  • Seit 1996 gibt es das Eigenheimzulagengesetz. Gleichzeitig wurden Steuervergünstigungen abgeschafft.
  • Zum Jahreswechsel 2002 / 2003 sollte die Eigenheimzulage abgeschafft werden dieses allerdings im Bundesrat.
  • Am 1. Januar 2004 wurde die Eigenheimzulage gekürzt. Wer vor 1. Januar Bauantrag gestellt hat oder ein gekauft hat fällt allerdings noch unter die Regelung (höchstens 2556 EUR pro Wohneinheit plus EUR pro Kind).

Höhe 2004

  • Dauer der Förderung: 8 Jahre
  • 1% der Bemessungsgrundlage höchstens 1.250 Euro
  • Kinderzulage (pro Kind und Jahr): 800
  • Einkommensgrenzen (Summe der positiven Einkünfte der 2 Jahre): Alleinstehende: 70.000 Euro Verheiratete 140.000 zuzüglich 30.000 Euro je Kind

Diskussion über die Abschaffung

Die rot-grüne Koalition plant die Eigenheimzulage abzuschaffen und frei werdende Mittel für Ausgaben der Bildung zu verwenden. Die Opposition wirft der Regierung vor sie verunsichere kurzfristigem Abschaffen potenzielle Bauherren und schade der Baubranche indem sie langfristige private Vorsorge kurzfristigen Haushaltsinteressen opfere. Zudem die Abschaffung nicht im nötigen Einklang mit Einkommensteuerreform .

Weblinks



Bücher zum Thema Eigenheimzulage

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Eigenheimzulage.html">Eigenheimzulage </a>