Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 27. Januar 2020 

Eigentliche Eulen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Eigentliche Eulen
Waldkauz ( Strix aluco )
Systematik
Reihe : Wirbeltiere (Vertebrata)
Klasse : Vögel (Aves)
Unterklasse : Neukiefervögel
(Neognathae)
Ordnung : Eulen (Strigiformes)
Familie : Eigentliche Eulen
(Strigidae)
Die Familie der Eigentlichen Eulen (Strigidae) ist die größere der beiden der Eulen (Strigiformes). Die zweite kleinere Familie sind Schleiereulen (Tytonidae).

Wichtige Untergruppen der Eigentlichen Eulen sind Ohreulen denen auch die Uhus zuzuordnen sind die Käuze . Alle diese Gruppen enthalten jeweils mehrere Gattungen .

Die Familie umfasst ca. 20 Gattungen davon ausgestorben und ca. 170-200 Arten.

Inhaltsverzeichnis

Aussehen

Die Eulen sind Vögel mit kurzem wenig fleischigem Leib relativ sehr großem dicht Kopf oft mit Ohrbüscheln kurzem kräftigem von Wurzel an abwärts gebogenem kurzhakigem zahnlosem häufig ganz von Federn verdecktem Schnabel kurzer Wachshaut meist von einem häutigen Ohrdeckel geschützter Ohröffnung von einem Kranz steifer Federn (Schleier) der häufig auf das ganze Gesicht und die ausbreitet. Die Augen sind auffallend groß nach gerichtet die Flügel meist lang breit und und die Außenfahnen der Handschwingen gefranst; der ist kurz klein die Beine mittel- oder hoch und gewöhnlich bis zu den Krallen befiedert die Zehen verhältnismäßig kurz die äußere ist Wendezehe; die Klauen sind groß lang gebogen äußerst spitzig. Das Gefieder ist sehr die einzelnen Federn sind groß am Ende höchst fein gefasert weich und biegsam bei Berührung knisternd; die Färbung ist meist düster Zeichnung oft zierlich und mannigfaltig.

Lebensraum und Lebensweise

Die Eulen finden fich weit verbreitet allen Zonen leben meist in Wäldern aber in Steppen Wüsten und bei den Wohnstätten Menschen; sehr viele sind Nachtraubvögel und durch weiches Gefieder den lautlosen Flug das für Entfernungen sehr scharfe Auge und das feine dazu besonders befähigt. Gegen Tageslicht ist das empfindlich und einzelne Arten verschließen es am zur Hälfte und mehr. Sie sind sehr auf der Erde aber meist ungeschickt; der ist verhältnismäßig langsam und nur bei größern erheben sie sich zu bedeutender Höhe. Sie scheu aber nicht vorsichtig wenig gelehrig meist und grausam untereinander friedfertig. Alle Tagvögel sind Eulen abhold und wo sich eine solche wird sie mit lautem Geschrei befehdet von stärkern Arten auch angegriffen.

Ernährung

Sie leben meist von kleinen Säugetieren von Mäusen und Spitzmäusen) jagen Vögel und Kerbtiere einzelne fischen auch; Aas verschmähen sie. verschlingen die Beute in großen Bissen und Knochen Haare und Federn zu Kugeln geballt meist an einem bestimmten Ort wieder aus.

Stimme

Die Stimme ist gewöhnlich laut; einzelne andre geben ganz eigentümliche Töne zu hören haben dadurch und durch ihr nächtliches Wesen Aberglauben genährt.

Fortpflanzung

Viele nisten in Höhlen Spalten andre den Bauen von Säugetieren in verlassenen Falken- Krähennestern. Sie legen 2-10 weiße Eier welche von beiden Geschlechtern bebrütet werden. Die Jungen lange im Nest und werden treulich gepflegt mutig verteidigt.

Gattungen und Arten

  • Zwergohreulen ( Otus ) - 52 Arten z.B.:
  • Rotohreulen ( Mimizuku )
    • Rotohreule ( M. gurneyi )
  • Guinea-Eulen ( Jubula )
    • Mähneneule ( J. lettii )
  • Haubeneulen ( Lophostrix )
    • Haubeneule Haubenkauz ( L. cristata )
  • Brillenkäuze ( Pulsatrix ) - 3 Arten
  • Uhus ( Bubo ) - 20 Arten z.B.:
  • Fischeulen ( Scotopelia ) - 3 Arten
  • Käuze ( Strix ) - 19 Arten
  • Sperbereulen ( Surnia )
    • Sperbereule ( S. ulula )
  • Sperlingskäuze ( Glaucidium ) - 24 Arten
  • Pinselkäuze ( Xenoglaux )
    • Peruanerkauz ( X. loweryi )
  • Elfenkäuze ( Micrathene )
    • Elfenkauz ( M. whitneyi )
  • Steinkäuze ( Athene ) - 4 Arten z.B.:
  • Rauhfußkäuze ( Aegolius ) - 4 Arten
  • Rundflügelkäuze ( Uroglaux )
    • Rundflügelkauz ( U. dimorpha )
  • Buschkäuze ( Ninox ) - 20 Arten
  • † Lachkäuze ( Sceloglaux )
    • † Lachkauz ( S. albifacies )
  • Ohreulen ( Asio ) - 7 Arten
  • Jamaika-Ohreulen ( Pseudoscops )
    • Jamaika-Eule ( P. grammicus )
  • Salomonen-Eulen ( Nesasio )
    • Salomonen-Eule ( N. solomonensis )

Quelle (z.T.) Meyers Konversationslexikon 1888



Bücher zum Thema Eigentliche Eulen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Eigentliche_Eulen.html">Eigentliche Eulen </a>