Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 23. Juli 2019 

Einsiedeln


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Dieser Artikel befasst sich mit Einsiedeln SZ in der Schweiz. Für den Ortsteil der Gemeinde Altusried im Oberallgäu Bayern siehe: (Oberallgäu)

Kloster Einsiedeln um 1900

Einsiedeln ist eine Gemeinde im Kanton Schwyz. zählt 12 000 Einwohner und liegt auf 880 m.ü.M.

Dieser meistbesuchte Wallfahrtsort der Schweiz liegt südlich des Zürichsees einer Hochebene. Die Gründung der Benediktinerabtei geht auf das Jahr 934 zurück. 1065 begründeten zwölf Mönche aus Einsiedeln ein in Hirsau .

Bekannt ist Einsiedeln durch die 1719 barocke Klosterkirche dem bedeutendsten Barockbau der Schweiz der Gnadenkapelle und einer Figur der Schwarzen Maria die unter Katholiken grosses Ansehen geniesst.

Der Pilgerort liegt auf dem Jakobsweg und war in der Vergangenheit ein Sammelort für die Pilger nach Santiago de Compostela .

Einsiedeln ist auch ein Wintersportort (Langlaufloipe und für den alpinen Skisport der naheliegende

Der nahe Sihlsee ein Stausee an Sihl lädt im Sommer zum Baden Surfen Segeln ein im Winter ist er oft für die Schlittschuhfahrer frei. Er liefert Strom die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) und schützt das tiefergelegene Zürich auch vor Hochwasser der Sihl früher mit der Schneeschmelze regelmässig die Zürcher und Industriequartiere heimzusuchen pflegte.

Dank der nahen Autobahn- und S-Bahn-Anbindung Einsiedeln zu einer Zürcher Agglomerationsgemeinde geworden. Der und der Abendzug der S-Bahn nach Zürich zurück führt sogar einen eigenen Speisewagen.

Die immer noch sehr zahlreichen Pilger Kloster Einsiedeln kommen jedoch mehrheitlich für nur noch Stunden mit dem Auto oder per Bus. örtlichen Hotels erinnern an bessere Zeiten die sind jedoch nach wie vor sehr gut


siehe auch Schwyz (Kanton) Schweiz Jakobsweg

Weblinks



Bücher zum Thema Einsiedeln

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Einsiedeln.html">Einsiedeln </a>