Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 14. Oktober 2019 

Elektrische Flussdichte


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Herrscht zwischen zwei Punkten P und im Raum eine elektrische Spannung so spricht man von unterschiedlichen Potentialen in P und Q. Dazwischen sind Potentialflächen die geschlossen sind und jeweils Bereiche Potentials . Im rechten Winkel dazu stehen die wobei elektrischer Fluss nicht mit elektrischem Strom verwechselt werden darf. Denn: Beim elektrischen fließt eigentlich nichts Materielles wie eben Ladungen Strom sondern lediglich die Wechselwirkung des |Kraftfeldes wird von Punkt zu Punkt übertragen. elektrischer Fluss|elektrische Fluss hat allerdings als physikalische mathematische Eigenschaften die denen einer realen Strömung sind. Positive Überschussladungen sind Quellen des elektrischen die negativen Senken. Der Betrag der elektrische wird nun erfasst durch: D = Q/A Q die Überschussladung und A die Fläche auf der sie sich befindet.

Die Flussdichte selber ist eine gerichtete und so muss für die elektrische Flussdichte an den Betrag noch ein Einheitsvektor gehängt werden der in die Richtung Flussdichte zeigt (eben normal auf die Potentialflächen entsprechend nach Vorzeichen der Ladung gerichtet.)



Bücher zum Thema Elektrische Flussdichte

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Elektrische_Flussdichte.html">Elektrische Flussdichte </a>