Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 8. Dezember 2019 

Elf (Zahl)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die natürliche Zahl Elf (v. althochdeutsch: einlif ; ein eins; lif übrig = eins (von Zehn) bleibt liegt zwischen Zehn und Zwölf .

Elf ist die kleinste Primzahl p für die die Mersenne-Zahl <math>M_p=2^p-1</math> nicht prim also keine Mersenne-Primzahl ist. 2 11 - 1 = 2047 = 23 89.

Im Dezimalsystem ist die Teilbarkeit einer natürlichen Zahl durch 11 leicht prüfen: Bilde die alternierende Quersumme der Zahl d.h. addiere alle Ziffern ungeraden Stellen und subtrahiere davon alle Ziffern geraden Stellen. (Z.B. ist die alternierende Quersumme 12345 gleich 5 - 4 + 3 2 + 1 = 3.) Genau dann die alternierende Quersumme ein Vielfaches von 11 (auch 0) ist auch die ursprüngliche Zahl 11 teilbar.


0 ( Null ) 1 ( Eins ) 2 ( Zwei ) 3 ( Drei ) 4 ( Vier ) 5 ( Fünf ) 6 ( Sechs ) 7 ( Sieben ) 8 ( Acht ) 9 ( Neun ) 10 ( Zehn ) 11 (Elf) 12 ( Zwölf ) Liste besonderer Zahlen



Bücher zum Thema Elf (Zahl)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Elf_(Zahl).html">Elf (Zahl) </a>