Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 20. Januar 2020 

Elfenbein


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Elfenbein ist das Material bestimmter Tierzähne.

Hauptsächlich wird Elfenbein aus den Stoßzähnen Elefanten gewonnen. Daneben gibt es auch noch aus den Zähnen von Mammuts Nilpferden Wildschweinen Walrossen Pottwalen und Narwalen . Die verschiedenen Elfenbeinsorten weisen unterschiedliche Färbungen Eigenschaften auf. Unter dem Mikroskop und durch Verfahren kann bei Elfenbeinprodukten sogar zwischen indischem afrikanischem Elefant unterschieden werden.

Das wertvollste Elfenbein stammt vom Narwal wurde früher mit Gold aufgewogen. Ebenfalls wertvoll ist das Walross-Elfenbein die Walrossbestände stark dezimiert wurden.

Das Ende des Bürgerkrieges in den im Jahre 1865 löste ein großes Interesse allen möglichen Spielen aus wie etwa Billard . Da Elefanten wegen ihrer Stoßzähne von massenhaft getötet wurden und am Rande des standen wurde 1989 der Handel mit Elfenbein weltweit untersagt. Mammutelfenbein war jedoch ausgenommen.

Schon im Altertum wurden Gebrauchsgüter Kunstgegenstände Schmuck aus Elfenbein geschnitzt. Aus China sind 6000 Jahre alte Funde bekannt. wurde später unter anderem auch für Billardkugeln und Klaviertasten verwendet. Kunststoffe die ähnliche Eigenschaften wie Elfenbein haben dieses heute in den meisten Fällen ersetzt.



Bücher zum Thema Elfenbein

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Elfenbein.html">Elfenbein </a>