Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 15. Oktober 2019 

Elisabeth Stuart


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die englische Königstochter Elisabeth Stuart Enkelin der Maria Stuart (* 19. August 1596 im Falkland Palace Fifeshire Schottland ; † 13. Februar 1662 Westminster London England ) wegen ihrer Schönheit und Popularität bewundernd Pearl of Britain Englands Rose und Queen of Hearts genannt war für kurze Zeit an Seite Friedrichs V. von der Pfalz Titularkönigin von Böhmen auch bekannt als die Winterkönigin .

Elisabeth wurde 1596 als einzig überlebende Tochter Jakob VI. von Schottland Herzog von Rothesay der sieben Jahre nach ihrer Geburt James I. auch König von England und Irland sollte und der Anna von Dänemark ( 1574 - 1618 /19 ) einer Tochter König Frederiks II. von Dänemark und Norwegen geboren. 1613 wurde sie mit Friedrich V. vermählt teilte bis zu dessen Tod im Jahre 1632 sein Schicksal. Aufgrund ihrer angeblich besonderen wurde Elisabeth von Herzog Christian von Braunschweig sehr verehrt. Christians Truppen wurden mit ausgestattet auf denen in französischer Sprache "Für und für sie" eingestickt war. Zweifelsfrei wurde auf Elisabeth Stuart angespielt.



Bücher zum Thema Elisabeth Stuart

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Elisabeth_Stuart.html">Elisabeth Stuart </a>