Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 20. August 2019 

Ella Maillart


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ella Maillart (* 20. Februar 1903 in Genf ; † 27. März 1997 in Chandolin Schweiz ) war Schweizer Sportlerin und Reiseschriftstellerin.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Als Tochter von Paul Maillart einem Genfer Pelzhändler und Dagmar Klim ihrer Mutter dänischer Abstammung geboren übernahm sie schon in Jugend die Begeisterung ihrer Mutter zum Sport Besonderen zum Schilauf und zum Segeln. Die bricht sie noch vor der Matura ab. Segelbegeisterung führt sie bald vom Genfer See auf die Meere. Schon mit 19 Jahren sie zusammen mit ihrer Jugendfreundin Hermine de (genannt "Miette") nach Korsika weitere Bootsreisen durch das Mittelmeer folgen. 1924 gehörte sie dem schweizer bei den Olympischen Sommerspielen in Paris an. Als Schiläuferin ist sie Mitglied in der schweizer

In den Jahren 1930 bis 1932 sie Reisen nach Moskau und in den Kaukasus . Darüber verfasst sie Zeitungsartikel und ihr Buch. Ihre Zukunft als Reisejournalistin ist damit

1934 reist sie im Auftrag einer nach China . Zusammen mit dem "Times"-Reporter Peter Flemming sie in einer abenteuerlichen Reise den Norden mit dem Ziel Kaschmir . Nach einer ersten Indien -Reise 1937 folgt im Jahr 1939 eine nach Afghanistan die sie zusammen mit ihrer Annemarie Schwarzenbach unternimmt. Durch den Ausbruch des Zweiten Weltkrieges endet die Reise vorzeitig in Kabul . Die Kriegsjahre verbringt Ella Maillart in Indien mit spiritueller Einkehr unter Anleitung verschiedener hinduistischer Meister. Nach ihrer Rückkehr nach Europa läßt sie sich in Genf und Chandolin Wallis) nieder. Immer wieder unterbricht sie ihre Arbeit um als Reiseleiterin Reisen nach Tibet und in andere asiatische Länder zu

Werke (Auswahl)

  • Turkestan Solo. Eine abenteuerliche Reise ins Ungewisse.
  • Geliebte Seidenpfote. Mit einer Katze allein durch
  • Der bittere Weg
  • Vagabundin des Meeres
  • Verbotene Reise. Eine Frau reist durch Zentralasien.
  • Flüchtige Idylle. Zwei Frauen unterwegs nach Afghanistan.
  • Ti- Puss. Mit einer Katze in Indien.

Film

  • Die Afghanistan-Reise von 1939 diente als für den Film Die Reise nach Kafiristan (2001 Buch u. Regie: Fosco Dubini Dubini).
  

Weblinks



Bücher zum Thema Ella Maillart

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Ella_Maillart.html">Ella Maillart </a>