Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 21. Oktober 2019 

Elmore James


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Elmore James (* 1918; † 1963) gehört zu Kultfiguren sowohl des Blues als auch der Rockmusik .

Geboren 1918 in Canton ( Mississippi ) führte er das Leben eines Wandermusikers. tat sich dabei mit Musiker wie Robert Johnson und Sonny Boy Williamson II. (Rice Miller) zusammen. Besonders das Gitarrenspiel von Robert Johnson beeinflusste ihn. Stücke aus seinem Repertoire "Dust My Broom" oder "Crossroads" sind geprägt Robert Johnson . Begleitet von seinem kraftvollen Spiel auf verstärkten Slidegitarre und seiner Falsettstimme wurde Elmore zu einem der einflussreichsten Bluesmusiker (einen ähnlichen hatte vielleicht noch Muddy Waters ).

Bekannte Songs aus dem Repertoire neben My Broom" sind "The Sky Is Crying" "It Hurts Me Too". Welche bis heute unzähligen Musikern der Blues- und Rockszene nachgespielt Hierzu sind illustere Namen des Blues wie James Hounddog Taylor und J. B. Hutto nennen. Bei den Rockgitarristen gehören Duane Allman von The Allman Brothers Band Billy Gibbons von ZZ Top Dave Hole und Johnny Winter in diese Aufzählung.

Begleiten ließ sich Elmore James häufig Musikern der Band von Tampa Red in auch der Saxophonist J. T. Brown spielte. den Rockfans durch seine Aufnahmen mit Fleetwood Mac bekannt sein dürfte.

Gerade als man ihn in Europa in Großbritannien ) im Rahmen des Blues Revivals zur genommen hatte verstarb Elmore James an einem



Bücher zum Thema Elmore James

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Elmore_James.html">Elmore James </a>