Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 16. November 2019 

Empfindung


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Ausdruck Empfindung bezeichnet die Sinneserfahrung.

Gefühlt wird primär mit den fünf Sinnen ( Gehör - Tast - Geschmacks - Geruchs - Seh ( Gesichts )-Sinn). Hierüber hinaus spielen häufig auch Empfindungen Rolle die nicht mit den fünf Sinnen werden können und eine Reaktion auf das Erfassen der Umgebung sind: man fühlt sich hat Angst oder freut sich.

Für das allgemeine Empfinden eines Menschen sowohl das körperliche Befinden als auch das Empfinden eine große Rolle. Dabei kann dieses durch körpereigene Faktoren wie z.B. Hormone beeinflusst werden.

Ist das Empfinden dauerhaft gestört so mit krankhaften (körperlicher und seelischer/psychosomatischer) Veränderungen eines zu rechnen.

siehe auch: Empfindsamkeit



Bücher zum Thema Empfindung

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Empfindung.html">Empfindung </a>