Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 25. Januar 2020 

Energie Cottbus


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der FC Energie Cottbus ist ein Fußballverein aus Cottbus in Brandenburg . Er wurde 1962 als SC Cottbus

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Nach der Gründung des Vereins 1962 erfolgte 1965 die Umbenennung in BSG Energie Cottbus erhielt der FC Energie Cottbus seinen jetzigen

Sportliche Erfolge

Vor der Wende spielte Energie Cottbus 28 Jahren lediglich 6 Jahre in der DDR-Oberliga davon die letzten beiden Jahre bis 1990 . 1991 bis 1994 war dann die Oberliga das Zuhause der Brandenburger ehe man die Qualifikation für die neu geschaffene Regionalliga schaffte. 1996 erfolgte der Aufstieg in die 2. Bundesliga und als bisheriger Höhepunkt der Vereinsgeschichte der FC Energie im DFB-Pokalfinale im Berliner Olympiastadion das allerdings gegen den VfB Stuttgart verloren ging. Im Jahr 2000 schaffte der Verein dann den großen in das Oberhaus des deutschen Fußballs dem man bis 2003 angehörte. Seit Saison 2003 / 04 spielt Cottbus wieder in der 2. allerdings mit Chancen auf den Wiederaufstieg.

Stadion

Der FC Energie trägt seine Spiele Stadion der Freundschaft in Cottbus aus. Das Stadion wurde 2003 um eine neue Tribüne auf der Gegengeraden ergänzt so dass 22.450 Zuschauer hineinpassen.

Weblinks

{{Navigationsleiste Vereine der deutschen 2. Fußball-Bundesliga}}



Bücher zum Thema Energie Cottbus

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Energie_Cottbus.html">Energie Cottbus </a>