Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 19. August 2019 

Engel


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Da Engel die Nachricht von der Geburt
überbracht haben sollen sind sie heute
ein beliebter Weihnachtsschmuck .
Ein Engel ist in vielen Religionen ein Wesen das dem Gott oder den Göttern zur Seite steht. Wort leitet sich von dem griechischen angelos (Bote Botschafter) ab.

Inhaltsverzeichnis

Jüdisch-Christlich

Die jüdisch-christliche Tradition kennt Engel als Überbringer von Mitteilungen im Alten Testament bei der Zerstörung Sodoms oder im Neuen Testament bei der Geburt Jesu und am Ostermorgen). Daneben gibt es rächende Engel die den Zorn Gottes strafend die Feinde Gottes bringen. Es gibt unterschiedliche Ansichten zum Wesen der Engel nicht zuletzt ihre Beschreibungen in späteren Büchern (z.B. in Ezechiel ) deutlich von früheren Darstellungen abweichen.

Das Judentum kennt daneben eine Reihe so genannte Erzengel (Gabriel Michael Uriel Raguel Sariel Jerahmeel) sehr spät in der Entwicklung des Judentums Im Mittelalter sah Maimonides Engel in einem rationalistischen Weltbild als eine biblische Umschreibung der Naturkräfte Gott einsetze um seinen Willen in der umzusetzen.

Im Christentum werden viele jüdische Ansichten übernommen. Engel als Geschöpfe zugleich aber auch als Repräsentanten Zusammen mit der Kirche auf der Erde und mit den im Himmel singen sie ununterbrochen das Sanctus (Jes. 6) und das Gloria in excelsis (Luk. 2). Sie öffnen Menschen das für Gottes Wegweisung (Botendienst) und begleiten und sie auf dem Weg der Reifung (Schutzengel). moderner Theologie stehen Engel als Symbol für Wirken.

Systematik und Hierarchie der Engel nach Dioysios

1. Triade:

  • Seraphim sind vier bzw. sechsflügelige Symbole des der Glut des göttlichen Feuers (Ez. 1 f; Jes 6 1 ff) und stehen am Nächsten.
  • Cherubim sind Verbreiter der Erkenntnis Ergießer der Beschützer des Garten Edens (Gen 3 24) werden beim Bau Stiftshütte (Ex 25 18 ff) sowie beim des Tempels Salomo (1Kön 6 23 ff) erwähnt.
  • Throne stellen die unterste Kategorie dar und das Erhabene. Paulus spricht von Thronen (Kol 16).
2. Triade: (Kol 1 16 sowie 1 23)
  • Herrschaften sind Beherrscher der Engel.
  • Mächte vollziehen unerschütterlich den Willen Gottes.
  • Gewalten verkörpern die unzerstörbare Harmonie.
3. Triade:
  • Fürstentümer verkörpern den himmlischen Führercharakter.
  • Erzengel (göttliche Kohorte) fungieren vor allem als göttlicher Offenbarung. Neben Gabriel Michael und Raphael Uriel nur in der Mosesapokalypse auf. Jakob mit Penuël (Gottesgesicht) in Gen 32 31.
Der Talmud kennt noch Samael Sedekiel die Opferung Isaaks) Anael (Barakiel) und Sabbataios Damit ergibt sich mit Gabriel Michael und eine Siebenereinheit wie bei Zarathustra die sich mit den Gestirnen identifizieren lassen.
  • Engel (Schutzengel) stehen auf der untersten Kategorie stehen den Menschen am Nächsten. Sie haben Bezeichnungen wie Scharen (Ijob 19 12 und 103 21) Erscheinung (Dan 10 7) oder (Offb 1 4).

In der Kunst und in der Volksfrömmigkeit haben Engel Menschengestalt (gewöhnlich mit Flügeln der Renaissance oft kindlich dargestellt s. Putte ). Die biblischen Engelserzählungen kennen jedoch auch andere Engelsgestalten. Als Wesen die grundsätzlich der Welt" ( Nicäno-Konstantinopolitanum ) angehören entziehen sie sich der Objektivierung. kann die Sprache des Gebets (vgl. Martin Luthers Morgen- und Abendsegen) der Liturgie und der Poesie nicht auf sie verzichten.

siehe auch: Erzengel Schutzengel Todesengel Cherubim Seraphim

Islamisch

Die Engel arabisch al-Mala'ika الملائكة (einsch. sind nach islamischer Lehre keine niedlichen Putten andere hübsche Engelchen wie man sie in Darstellungen kennt sondern sie sind gewaltige und unsichtbare Licht-Wesen teils gigantischen Ausmaßes die ihre Aufgaben haben.

New Age

Einige moderne spirituelle Bewegungen bezeichnen in Glaubenssytemen auftretende Wesen oftmals auch als Engel entwickeln allerdings ein von der traditionellen abweichendes Konzept.

Links



Bücher zum Thema Engel

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Engel.html">Engel </a>