Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 17. September 2019 

Ense


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Wappen Karte
Basisdaten
Bundesland : Nordrhein-Westfalen
Kreis : Kreis Soest
Fläche : 51 08 km²
Einwohner : 12.694 (31.12.2002)
Bevölkerungsdichte : 249 Einwohner/km²
Postleitzahl : 59469
KFZ-Kennzeichen : SO
Amtliche Gemeindekennzahl : 05 9 74 012
Website : www.gemeinde-ense.de
E-Mail -Adresse: post@gemeinde-ense.de
Politik
Bürgermeister : Johannes Weber
Regierende Partei : CDU

Ense ist eine Gemeinde in Nordrhein-Westfalen Deutschland und gehört zum Kreis Soest . Sie liegt unweit der Möhneseestaumauer in Günne .

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Mit der komunalen Neugliederung ergab sich 01. Juli 1969 die Gemeinde Ense aus Orten. Der Gemeindename Ense ist jedoch schon 1207 überliefert und entstammt einem Rittergeschlecht.

Städtepartnerschaften

Seit 1989 besteht eine Städtepartnerschaft zur Eleu-dit-Leauwette (Frankreich) sowie zur Gemeinde Burkardroth

Stadtgliederung

Die Gemeinde besteht aus den Orten: Bittingen Bremen (Sitz des Bürgermeisters) Gerlingen Höingen Lüttringen Niederense Oberense Parsit Ruhne Sieveringen Volbringen

Entwicklung des Stadtgebiets

Einwohnerentwicklung

Die größten Orte sind
  • Niederense 3.343
  • Bremen 3.185
  • Höingen 1.967
  • Lüttringen 982
  • Parsit 926

Gesamt 12.889

(Stand: Februar 2004)

Weblinks


Kommunen im Kreis Soest :
Anröchte | Bad Sassendorf | Ense | Erwitte | Geseke | Lippetal | Lippstadt | Möhnesee | Rüthen | Soest | Warstein | Welver | Werl | Wickede




Bücher zum Thema Ense

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Ense.html">Ense </a>