Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 17. September 2019 

Erdbeere


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Erdbeere

Die Erdbeere (bot.: Fragaria L.) ist eine Gattung aus der Familie der Rosengewächse (Unterfamilie Rosoideae) meist weich- oder seidenhaarige mit perennierendem dickem holzigem fadenförmige Ausläufer treibendem grundständigen langgestielten meist dreizähligen Blättern weißen Blüten in Trugdolden an der Spitze des aufrechten Schaftes und bei der Reife saftig fleischigem Scheinbeere bildendem Fruchtboden der auf seiner Oberflache Nüßchen als kleine Körnchen trägt. Es gibt über 1000 verschiedene Sorten.

einige Arten:

Die Erdbeere ist aus botanischer Sicht Beere sondern zählt zu den Sammelnussfrüchten . Der rote Teil ist tatsächlich eine während die eigentlichen Früchte der Erdbeere die gelben Stippen an der Oberfläche sind.

Sie ist sehr reich an Mineralstoffen Kalium Phosphor Eisen). Ihr Vitamin-C-Gehalt ist sogar als der von Orangen: nämlich 60 mg 100 g Fruchtfleisch.

natürliches Erdbeeraroma

In sehr viele Lebensmittelprodukten mit Erdbeergeschmack z.B. Erdbeerjoghurt oder Erdbeer früchtetee wird aus Kosten- und Geschmacksintensivierungsgründen der durch beigemischte Aromen erzeugt die z.B. aus gewonnen und nach dem Lebensmittelgesetz als natürliche Aromen bezeichnet werden dürfen. Die Farbe wird einen Farbstoff erzeugt und Erdbeeren oder gar Erdbeerfruchtzubereitungen (= Fruchtmischung mit kleinem Anteil Erdbeeren) quasi als Alibi zur Namensgebung beigemischt.

Weblinks



Bücher zum Thema Erdbeere

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Erdbeere.html">Erdbeere </a>