Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 29. Mai 2020 

Erdung


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Bei dem Vorgang der Erdung oder des Erdens wird eine leitende Verbindung zwischen einem beispielsweise Badewanne oder Dachantenne zu einer sehr Masse vorzugsweise dem Erdboden in ein bis Meter Tiefe hergestellt. Der Sinn ist der durch dieses Erden jeglicher Spannungsunterschied abgebaut sind.

Bei der Badewanne kann es ohne beim Wasser Einlassen zu einer großen Aufladung kommen besonders dann wenn sie auf gestellt ist.

Dach antennen werden geerdet um Blitze gefahrlos in die Erde abzuleiten ohne das darunter befindliche Haus Schaden nimmt.

Zur Erdung von Personen werden Erdungskabel Dies ist bei Elektronikern Vorschrift sofern sie Elektronikkarten und -einschübe größere Geräte einsetzen. Die leitende Verbindung zwischen Person und dem größeren Gerät baut Spannungsdifferenzen die der Karte gefährlich werden könnten.



Bücher zum Thema Erdung

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Erdung.html">Erdung </a>