Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 18. September 2019 

Eremitage (St. Petersburg)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Die Eremitage in St. Petersburg (Winterpalast)

Die im Herzen der Stadt Sankt Petersburg an der Neva gelegene Eremitage ist heute eines der größten und Kunstmuseen der Welt. In mehr als 1000 sind über 60 000 Exponate ausgestellt. Darunter Archäologischen Exponaten auch Bilder holländischer Meister wie und Rubens und französischer Meister wie Matisse und Paul Gauguin .

Ursprünglich trug nur die Kleine Eremitage Bezeichnung. Heute ist damit ein Komplex aus im 18. und dem 19. Jahrhundert entstandenen - mit dem Winterpalast als dominierendem Teil - gemeint.

Die hier untergebrachte Kunstsammlung wurde 1764 von Katharina der Großen begründet und am 5. Februar 1852 wurde das Museum eröffnet. Doch erst der Oktoberrevolution wurde die Eremitage nachdem zahlreiche Sammlungen Fürstenfamilien beschlagnahmt worden waren einer breiten Öffentlichkeit

Weblinks



Bücher zum Thema Eremitage (St. Petersburg)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Eremitage_(St._Petersburg).html">Eremitage (St. Petersburg) </a>