Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 18. August 2019 

Erhebungsvorbereitung


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Erhebungsvorbereitung stellt der erste Prozess einer Statistik dar. Zu ihr gehören im Wesentlichen Erstellung des Erhebungskonzepts ( Versuchsplanung ).

Zum Erhebungskonzept gehören:

  • eine Beschreibung des Ausschnitts aus der der statistisch abzubilden ist
  • das Problem für das statistische Informationen werden
  • die statistischen Merkmale und Ausprägungen
  • die Art der Datengewinnung mit dem/den (Fragebogen)
  • weitere Erhebungsunterlagen (Interviewerhandbücher Codieranweisungen und Informationen Auskunftgebende/Befragte)
  • die Aufbereitungsmethoden (z.B. Plausibilitätsprüfungen)
  • die Analysemethoden das Tabellen- bzw. Auswertungsprogramm
  • die Beschreibung der Auskunftgebenden (Befragten)
  • der Stichprobenplan (bei einer Stichprobenerhebung)
  • die Rechtsgrundlage (nur bei amtlichen Statistiken)
  • organisatorische Unterlagen wie die Zeit- (Feldphase Kosten- Betriebsmittel- und Personalplanung.

Das Erhebungskonzept wird in weiten Teilen enger Kooperation mit dem Auftraggeber einer Statistik Die Wahl der Aufbereitungs- und Analysemethoden gehört den ureigensten Aufgaben eines Statistikers. Die Wahl Methoden wird durch die Problemstellung und die der Objektivität Neutralität Wissenschaftlichkeit und Unabhängigkeit bestimmt.

Bei großen umfangreichen Statistiken wie z.B. Zählungen kann zur Erhebungsvorbereitung auch eine Testerhebung gehören.

Der nächste Prozess nach der Erhebungsvorbereitung die Datengewinnung .



Bücher zum Thema Erhebungsvorbereitung

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Erhebungsvorbereitung.html">Erhebungsvorbereitung </a>