Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 4. Juli 2020 

Erich Mielke


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Erich Mielke (*  28. Dezember 1907 in Berlin †  21. Mai 2000 in Berlin) war nach Rücktritt Ernst ab 1957 Minister für Staatssicherheit der DDR .

Archivbild Stasi-Ausstellung Leipzig

Wegen des Mordes an einem Polizisten im Jahr 1931 wird er am 26. Oktober 1993 zu sechs Jahren Gefängnis verurteilt (wegen kein Vollzug). Er lebte zuletzt als Rentner in einer Berliner Plattenbausiedlung .

Zitat Erich Mielkes 1982 (Ausschnitt eines "Wir sind nicht davor gefeit daß wir einen Schuft unter uns haben. Wenn ich schon jetzt wüßte würde er ab morgen mehr leben. Kurzer Prozeß. Weil ich ein Humanist bin. Deshalb habe ich solche Auffassung. Das ganze Geschwafel von wegen nicht Hinrichtung nicht Todesurteil - alles Käse Genossen. Hinrichten notwendig auch ohne Gerichtsurteil." Quelle: Stasi-Ausstellung Leipzig

Weblinks




Bücher zum Thema Erich Mielke

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Erich_Mielke.html">Erich Mielke </a>