Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 17. September 2019 

Erich Neumann (Drittes Reich)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Erich Neumann (* 1892 1948 ) war deutscher Staatssekretär im Amt des für den Vierjahresplan in der Zeit des Nationalsozialismus .

Schon im November 1938 war Neumann Teilnehmer einer Besprechung bei Göring über die Arisierung der Wirtschaft sowie die Kennzeichnung und Isolierung der Juden . Auf der Wannsee-Konferenz vertrat er die Ministerien für Wirtschaft Finanzen Ernährung Verkehr sowie für Bewaffnung und Als Staatssekretär Görings wachte Neumann über die der kriegswirtschaftlichen Behörde und forderte jüdische Arbeiter kriegswichtigen Betrieben vorerst nicht zu deportieren.

Leben

Geboren in Forst (Niederlausitz) in einer Familie als Sohn eines Fabrikbesitzers. Abitur studierte und Volkswirtschaft in Freiburg Leipzig und Halle. Kriegsdienst zuletzt als Oberleutnant. 1920 Regierungsassessor im Innenministerium danach beim Landratsamt Essen. 1923 Regierungsrat Preußischen Handelsministerium. 1927 bis 1928 Landrat in (Niederschlesien) danach als Ministerialrat erneut im Handelsministerium. 1932 Ministerialdirektor im Preußischen Staatsministerium dort zuständig Verwaltungsreformen. Mai 1933 Eintritt in die NSDAP August 1934 Eintritt in die SS . Ende 1935 im Preußischen Staatsministerium Oktober im Amt des Beauftragten für den Vierjahresplan Göring. Ab Sommer 1938 Staatssekretär ab 1941 Aufsichtsratsvorsitzender der Kontinentalen Erdöl AG zur Ausbeutung Ölvorkommen in den besetzten Gebieten der Sowjetunion. August 1942 Generaldirektor des Deutschen Kalisyndikats GmbH. Internierung. Anfang 1948 wegen Krankheit entlassen.

Weblinks



Bücher zum Thema Erich Neumann (Drittes Reich)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Erich_Neumann_(Drittes_Reich).html">Erich Neumann (Drittes Reich) </a>