Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. September 2019 

Eriesee



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Bild
Daten
Name: Eriesee
Lage: zw. Kanada und USA
Fläche 25.700 km²
maximale Tiefe: 64 m
Zuflüsse: ?
Abflüsse: ?
Höhe über NN : 174 m
Größere Städte am Ufer: Erie
Besonderheiten: südlichste der Großen Seen
Der Eriesee (auch Erie-See von engl. Lake Erie ) ist der südlichste der fünf Großen Seen Nordamerikas . Der Name leitet sich von den Erie-Indianern ab. Durch ihn läuft die Grenze USA zu Kanada . Er liegt auf 174 m über NN seine Fläche beträgt 25.700 km² und auf 64 m Wassertiefe. Der Zufluss erfolgt den Huronsee . Über die Niagarafälle entwässert er in den Ontariosee . Der Eriekanal verbindet den See mit dem 580 südlich gelegenen Hudson River .

1669 entdeckte der Franzose Louis Jolliet den und ließ einige Jahre später französische Siedlungen

Über Theodor Fontanes Gedicht "John Maynard" ging er in deutsche Literatur ein.

Weblinks



Große Seen :
Oberer See | Michigan-See | Huron-See | Erie-See | Ontario-See



Bücher zum Thema Eriesee

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Eriesee.html">Eriesee </a>