Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 4. Juli 2020 

Erikativ


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Ausdruck Erikativ wurde offenbar im Juli 2002 erstmals der Newsgroup de.etc.sprache.deutsch verwendet. Erikativ ist eine scherzhafte für den Inflektiv und wird manchmal auch Deskriptiv bezeichnet.

Es handelt sich dabei um eine Lautmalerei für einen unter Umständen auch geräuschlosen Erikative wurden wohl ursprünglich in Bildergeschichten verwendet und etablierten sich später in Chats und Newsgruppen.

In Textdialogen und Netzgruppen wurde der ursprünglich meist in Sternchen gesetzt seit der Verbreitung von HTML -Kenntnissen auch in spitzen Klammern.

Der Ausdruck Erikativ wurde zur Erinnerung Erika Fuchs gebildet der Übersetzerin der frühen Micky-Maus-Hefte .

Beispiele für Erikative sind beispielsweise *grins* *blätter* *schreienddurchdiewohnungrenn* und <kopfschüttel> <aufreg> <zustimm>.



Bücher zum Thema Erikativ

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Erikativ.html">Erikativ </a>