Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 19. September 2019 

Erlösung


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Erlösung ist die Befreiung von Bedrohungen und aller Art. Erlösen bedeutet "losmachen von einer unfreiwilligen Bindung". älteren Sprachgebrauch entspricht das Wort dem modernen auslösen und impliziert eine bewirkende Leistung ein Dahinter steckt das in der Antike jedermann Konzept des Freikaufens eines Sklaven von seinem Herrn also des Kaufens anschließenden Freilassens.

Religionswissenschaft

Religionswissenschaftlich versteht man unter Erlösung allgemein die umfassende und ganzheitliche Herausnahme Menschen aus einem Zustand der Entfremdung Bedrohung Unfreiheit und das Hineingenommenwerden in einen Status endgültigen Befreit- und Angenommenseins. Die Erlösung kann Selbsterlösung konzipiert sein (z.B. durch Gnosis ) oder als Tat eines anderen (Gottes Engel oder anderer Kräfte) interpretiert werden.

Erlösung im christlichen Verständnis

Im christlichen Verständnis ist der Mensch der Erbsünde und der persönlichen Sünden sowie des leidvoll-bedrohten Zustandes der Welt auf die Erlösung durch Gott. Diese wird durch die Erlösungstat Jesu Christi der am Kreuz das Versöhnungs- und Erlösungsopfer für die Menschheit dargebracht hat. In Jesus Christus ist das Reich Gottes bereits angebrochen; seine Vollendung findet es Jesus als Herr und König wiederkommt um richten die Lebenden und die Toten. Von objektiven Erlösung die für alle Menschen gilt die subjektive Erlösung zu unterscheiden: Diese verlangt persönliche Annahme der Erlösungstat Jesu Christi durch Glaube und Taufe in der Zugehörigkeit zur Kirche Christi.

Weblinks



Bücher zum Thema Erlösung

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Erl%F6sung.html">Erlösung </a>