Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 18. September 2019 

Erz


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Geschichte der Menschheit ist seit auch mit der Gewinnung von Stoffen aus Natur verbunden. Stand zuerst nur die Gewinnung Erden und Mineralen durch mehr oder wenig zufälliges Sammeln von frei vorkommenden Mineralen und Verwitterungsprodukten im Vordergrund so wurde bald auch ein gezieltes Suchen und der Bergbau zur Beschäftigung des Menschen die dann seine Sprache prägten. Viele Begriffe wurden geschaffen Bilder zu vermitteln einer davon war der Erz .

Inhaltsverzeichnis

Definitionen

Es gibt unterscheidende Definitionen für den "Erz": Historisch gesehen war der Begriff Erz mit metallischen Komponenten verbunden:

Historische Definitionen

Definition nach James F. Kemp 1909 :

"Erz ist ein mehr oder weniger mit verwachsenes metallhaltiges Mineral oder Mineralgemenge das - vom Standpunkt Bergmanns oder Aufbereiters betrachtet - mit Gewinn abgebaut bzw. gewinnbringend weiterverarbeitet werden kann. Frage ob ein Metall oder mehrere Metalle abwerfen scheint das einzig mögliche Kriterium zu welches benutzt werden kann."

Aktuelle Definitionen

Bei neueren Definitionen löst sich der Erz von der Bindung an die metallischen Erze sind nunmehr Stoffe die in bergmänischen Verfahren gewonnen werden.

Eine Möglichkeit ist die Unterscheidung von

  • Erzmineralen: den eigentlichen Erzen aus denen Metall (oder Metalle) gewonnen werden ( Silbererz Chalkopyrit Bleiglanz ) und
  • Industriemineralen Mineralen die industriell verwertet werden ( Diamant Baryt Graphit ).

Es gibt aber Grenzfälle die nicht in dieses Schema passen: Bauxit (Aluminium-Hydroxide) dient zur Herstellung von Aluminium und wird bei der Herstellung von Industrie-Keramiken

Definition nach Taylor ( 1989 ):

"Erz ist ein Gestein das abgebaut wurde oder wird oder man abbauen könnte und aus dem etwas extrahiert wurde oder werden könnte".

Definition nach UK Institution of Mining Metallurgy :

"Erz ist ein natürlich vorkommendes Mineralaggregat von Interesse aus dem durch Bearbeitung ein oder Wertbestandteile extrahiert werden können."


Das Präfix Erz...

Erz wie arch leiten sich vom Griechischen arché Ursprung Prinzip oder Herrschaft ab.

  • Archäologie (Wissenschaft von den Anfängen)
  • Hierarchie (heilige Herrschaft)
  • Architekt (Herrscher der tektoi/Bauleute)
Im Althochdeutschen wurde aus dem arch erz (nur zufällig gleichlautend mit dem metallhaltigen



Bücher zum Thema Erz

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Erz.html">Erz </a>