Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 19. August 2019 

Erzbistum Freiburg



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Karte des Erzbistums
Basisdaten
Bischof : Robert Zollitsch
Generalvikar : Fridolin Keck
Dekanate : 39
Pfarreien : 1.084
Fläche : 16.229 km²
Einwohner : 5.200.000
Katholiken : 2.130.000
Anteil: 41 %
Anschrift: Herrenstr. 35
79098 Freiburg
Website: www.erzbistum-freiburg.de
E-Mail-Adresse: pressestelle@erzbistum-freiburg.de
Karte der Kirchenprovinz

Das Erzbistum Freiburg im Breisgau liegt im Südwesten Deutschlands und umfasst früheren Länder Baden und Hohenzollern.

Geschichte

Das Erzbistum Freiburg wurde 1827 aus dem Bistum Konstanz und Teilen Bistümer Mainz Straßburg Worms und Würzburg gegründet. Bischof wurde der Münsterpfarrer Bernhard Boll.

Erzbischöfe

  • Bernhard Boll (1827-1842)
  • Hermann Vicari (1842-1868)
  • Carl Fritz (1920-1931)
  • Conrad Gröber (1935-1948)
  • Wendelin Rauch (1948-1954)
  • Eugen Seiterich (1954-1958)
  • Hermann Schäufele (1958-1977)
  • Oskar Saier (1977-2002)
  • Robert Zollitsch (2003 - )



Erzbistümer und Bistümer in Deutschland :
Aachen | Augsburg | Bamberg | Berlin | Dresden-Meißen | Eichstätt | Erfurt | Essen | Freiburg | Fulda | Görlitz | Hamburg | Hildesheim | Köln | Limburg | Magdeburg | Mainz | München-Freising | Münster | Osnabrück | Paderborn | Passau | Regensburg | Rottenburg-Stuttgart | Speyer | Trier | Würzburg




Bücher zum Thema Erzbistum Freiburg

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Erzbistum_Freiburg.html">Erzbistum Freiburg </a>