Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 19. August 2019 

Eukalyptus



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Eukalyptus
Systematik
Unterklasse : Rosenähnliche (Rosidae)
Überordnung : Myrtanae
Ordnung : Myrtenartige (Myrtales)
Unterordnung : Myrtineae
Familie : Myrtengewächse (Myrtaceae)
Gattung : Eukalyptus ( Eucalyptus )
Arten (Auswahl)
  • E. amygdalina
  • E. diversicolor
  • E. ficifolia
  • E. maculata
  • E. rostrata
  • E. viminalis

Der Eukalyptus bildet eine Gattung von Myrtengewächsen (Myrtaceae). Er ist ein immergrüner Baum seine Heimat in subtropischen Gebieten hat sein Vorkommen ist allerdings in Australien . Es gibt ca. 600 Arten des

Die meisten Eukalyptusarten sind schnellwüchsige sehr hohe Bäume. Der Rieseneukalyptus z.B. kann über m hoch werden und sein Stamm wird zu 30 Meter dick. Der Eukalyptus dient zur Gewinnung stark-riechender ätherischer Öle als auch Holzgewinnung. Er ist die einzige Futterpflanze des Koala .

Das Eukalyptusöl welches aus den Blättern gewonnen wird auch medizinische Verwendung. Es enthält hauptsächlich Cineol (bis zu 85%) Piperiton Phellandren und Pinen . Es aktiviert und unterstützt die Atmung die Atemwege reinigen und wirkt daher vor bei Husten und Erkältung. Außerdem fördert es Sauerstoffversorgung der Zellen.

Systematik

Man unterscheidet die folgenden Arten (unvollständig)

  • E. amygdalina
  • E. australiana
  • E. diversicolor
  • E. ficifolia
  • E. maculata
  • E. regnans
  • E. rostrata
  • E. viminalis



Bücher zum Thema Eukalyptus

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Eukalyptus.html">Eukalyptus </a>