Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 21. Oktober 2019 

Eurythmics


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Eurythmics war das erfolgreichste Pop -Duo der 1980er .

Geschichte

Die Eurythmics ( Liste von Musikgruppen ) sind eine britisches Synthpop-Duo bestehend aus Annie Lennox und Dave Stewart . Stewart und Lennox waren anfangs auch liiert und gründeten 1981 die Eurythmics. Ihr In the Garden das Stücke mit Mitgliedern von Can und Blondie enthielt kam bei Kritikern gut an sich aber nur mäßig. Das zweite Album Sweet Dreams (Are Made of This) ( 1983 ) wurde - nicht zuletzt aufgrund des - ein großer kommerzieller Erfolg. 1984 lieferten die Eurythmics den Soundtrack zum 1984 .

Später 1983 wurde Touch veröffentlicht. Das vierte Album Be Yourself Tonight enthält ein Duett mit Aretha Franklin und bescherte den Eurthmics einige weiter Charterfolge. Revenge ( 1986 ) erreichte als Folgealbum nicht die Bekanntheit Vorgängers.

Im Anschluß betätigte sich Stewart als u.a. für Tom Petty und Bob Dylan während Lennox eine Schauspielkarriere verfolgte. 1987 We Too Are One das in Großbritannien Platz 1 der belegte sonst aber weniger erfolgreich war. 1992 veröffentlichte Lennox mit Diva Ihr erstes Soloalbum das von Kritik Publikum gleichermassen gelobt wurde. Stewart schrieb einige und gründete die Spiritual Cowboys mit denen das Album Honest veröffentlichte. Sein Soloalbum Greetings from the Gutter ( 1995 ) war kein kommerzieller Erfolg.

1999 erschien Ihr bislang letztes Album Peace .

Die Musik der Eurythmics war von Musikern wie Kraftwerk und den Beatles beeinflußt.

Diskografie

  • In The Garden (1981)
  • Sweet Dreams (Are Made Of This)(1983)
    • #3. in England
    • #38. in USA
  • Touch (1983)
    • #1. in England
    • #7. in USA
  • 1984 (1984)
    • #23. in England
    • #93. in USA
  • Be Yourself Tonight (1985)
    • #3. in England
    • #9. in USA
  • Revenge (1986)
    • #3. in England
    • #18. in USA
  • Savage (1987)
    • #7. in England
    • #41. in USA
  • We Too Are One (1989)
    • #1. in England
    • #34. in USA
  • Greatest Hits (1991)
    • #1. in Deutschland
    • #1. in England
    • #72. in USA
  • Live 1983-1989 (1993)
    • #80. in Deutschland
    • #22. in England
  • Peace (1999)
    • #2. in Deutschland
    • #4. in England
    • #25. in USA

Weblinks



Bücher zum Thema Eurythmics

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Eurythmics.html">Eurythmics </a>