Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 16. Oktober 2019 

Explizite Typumwandlung


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Explizite Typumwandlung bezeichnet in der Programmierung in einer typisierten Programmiersprache wie Java oder C die explizite Umwandlung (engl. Cast/Promotion) eines Datentyps in einen anderen.

Eine Explizite Typumwandlung ist dann notwendig bei der Typumwandlung nach Wissen des Compilers welcher nur Typen und Konstanten aber keine gespeicherten oder gar berechneten kennt ein Informationsverlust auftreten könnte.

Beispiel

In Java ist int ein ganzzahliger Datentyp mit 32 Bit während byte ein ganzzahliger Datentyp mit 8 Bit Schreibt man
 byte b = 100; int i b;  
so ist keine explizite Typumwandlung notwendig 8 Bit in jedem Fall ohne Informationsverlust 32 Bit gespeichert werden können ( implizite Typumwandlung ). Umgekehrt ist bei
 int i = 100; byte b (byte) i;  
eine explizite Typumwandlung nach (byte) notwendig da i als int 32 Bit hat womit bei der nach byte ja 24 Bit verloren gingen. Dass i den Wert 100 hat ist dabei da der Compiler keinen Zugriff auf den Inhalt von Variablen hat weil diese ja erst zur entstehen.




Bücher zum Thema Explizite Typumwandlung

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Explizite_Typumwandlung.html">Explizite Typumwandlung </a>