Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 15. Oktober 2019 

Extremophile


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Als extremophil bezeichnet werden Organismen (zumeist handelt es sich um einzellige Mikroorganismen ) die sich Umweltbedingungen angepasst haben die allgemeinen als lebensfeindlich betrachtet werden.

Um die Eigenschaften der Extremophilen genauer beschreiben werden meist die Begriffe

  • thermophil - ist an hohe Temperaturen angepasst
  • psychrophil - ist an niedrige Temperaturen angepasst
  • halophil - ist an hohe Salzkonzentrationen angepasst
  • alkaliphil - ist an einen hohen pH-Wert
  • acidophil - ist an einen niedrigen pH-Wert
verwendet.

Ein Organismus kann natürlich auch an widrige Umweltbedingungen angepasst sein.

Eine wichtige Bedeutung in der Biotechnologie Enzyme die aus extremophilen Organismen stammen. Beispielsweise die in der PCR verwendete Polymerase ursprünglich aus dem Bakterium Thermus aquaticus .



Bücher zum Thema Extremophile

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Extremophile.html">Extremophile </a>