Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 16. September 2019 

Fünftes Laterankonzil


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das 5. Konzil im Lateran zu Rom wurde 1512 von Papst Julius II. einberufen unter Leo X. nach dessen rascher Wahl 1513 fortgesetzt und 1517 verfrüht abgeschlossen. Es begann die Kirchenreform sich aber in einigen theologischen Streitpunkten zu Martin Luther nicht einigen sodass dieser 1518 an ein Nachfolgekonzil appellierte.

Die Kirchenversammlung untersagte den Druck von autorisierten Büchern und bestätigte das Konkordat von 1516 zwischen Leo X. und Frankreichs König Franz I. . Dadurch wurden französische Eroberungen in Norditalien anerkannt aber die Loslösung der französischen von Rom aufgehoben.

Das durch die Reformation notwendig gewordene nächste Konzil fand wegen ausgelösten politischen Wirren erst 25 Jahre verzögert - als Konzil von Trient 1545-1563.

Siehe auch Laterankonzile Viertes Laterankonzil Ökumenische Konzile



Bücher zum Thema Fünftes Laterankonzil

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/F%FCnftes_Laterankonzil.html">Fünftes Laterankonzil </a>