Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 6. Dezember 2019 

Faser


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Eine Faser ist ein verhältnismäßig langes dünnes flexibles spricht man von einem Stab ) Gebilde aus natürlichem oder künstlichem Material. können keine Druck- sondern nur Zugkräfte aufnehmen. bilden mehrere Fasern größere Strukturen so besteht Muskel aus zahlreichen Muskelfasern. Textilfasern können gemeinsam einen Faden ein Seil oder einen Stoff bilden.

Naturfasern

Natürliche Fasern sind Pflanzenfasern und tierische sowie Mineralfasern .

Pflanzenfasern wie Bast Baumwolle Hanf Kokos Leinen Kapok oder Ramie bestehen im Allgemeinen aus Zellulose . Zellulosefasern werden z.B. zur Papier - und Textilherstellung verwendet.

Tierische Fasern sind Seide Haare ( Wolle ).

Zu den natürlich vorkommenden Mineralfasern zählt Asbest .

Kunstfasern

Zu den synthetischen Fasern zählen Aramidfasern Perlon Nylon Kunstseide Glasfasern oder Kohlenstofffasern . Kunstfasern sind das Ergebnis wissenschaftlicher Suche nach der Eigenschaften des Fasermaterials.

Außerdem gibts es die KMFs (künstliche Mineralfasern ) das sind glasige oder kristalline Fasern die aus geschmolzenen mineralischen Rohstoffen werden.

Siehe auch

Glasfaserkabel



Bücher zum Thema Faser

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Faser.html">Faser </a>