Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 23. August 2019 

Felix Mitterer


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Felix Mitterer (* 6. Februar 1948 in Achenkirch Tirol ) ist ein österreichischer Dramatiker.

Nach der Geburt zur Adoption an Landarbeiterehepaar Mitterer übergeben wuchs er in Kitzbühel und Kirchberg in Tirol auf.

Ab 1962 Lehrerbildungsanstalt in Innsbruck 1966 vorzeitig abgebrochen. Danach war Mitterer Jahre lang beim Zollamt Innsbruck tätig.

Ab 1970/71 erste Texte im Rundfunk in Zeitungen und in Literaturzeitschriften. Seit 1977 lebt als freiberuflicher Schriftsteller in Tirol.

In seinem ersten Stück "Kein Platz Idioten" spielte er die Hauptrolle in rund Vorstellungen selbst und setzt neben seiner schriftstellerischen seine schauspielerische Tätigkeit auch später weiter fort.

Seit 1995 lebt Mitterer in Castlelions Irland .

Inhaltsverzeichnis

Auszeichnungen (Auswahl)

  • 1977 1980 und 1984 Dramatikerstipendium des für Unterricht und Kunst
  • 1980 Förderungspreis des Literaturpreises der Walter-Buchebner-Gesellschaft 1981 1988 1990 und 1994 Buchprämie des für Unterricht und Kunst
  • 1984 Förderungspreis des Bundesministeriums für Unterricht Kunst für Fernsehspiele
  • 1987 Peter-Rosegger-Literaturpreis des Landes Steiermark
  • 1988 Kunstpreis des Landes Tirol
  • 1990 Preis des "Festival Internazionale Film Montagna" Trient
  • 1991 Würdigungspreis des Bundesministeriums für Unterricht Kunst für Literatur
  • 1992 Adolf-Grimme-Preis des Deutschen Volkshochschulverbands

Werke

Bücher

  • Kein Platz für Idioten. Volksstück in Akten. Kommentiert vom Autor. München : Brehm 1979.
  • An den Rand des Dorfes. Erzählungen. Wien München: Jugend & Volk 1981.
  • Der Narr von Wien. Aus dem des Dichters Peter Altenberg . Drehbuch. Salzburg Wien: Residenz 1981.
  • Stigma . Eine Passion. Ill.: Chryseldis Hofer-Mitterer. München: 1983.
  • Besuchszeit. Vier Einakter. München: Brehm 1985.
  • Die Wilde Frau. Ein Stück. Theaterstück Drehbuch. München: Brehm 1986.
  • Kein schöner Land. Ein Theaterstück und historischer Hintergrund. Nachw.: Heinz Nagl. Innsbruck : Haymon 1987.
  • Die Kinder des Teufels. Ein Theaterstück sein historischer Hintergrund. Innsbruck: Haymon 1989.
  • Sibirien. Ein Monolog. Innsbruck: Haymon 1989.
  • Verkaufte Heimat. Eine Südtiroler Familiensaga von bis 1945. Drehbuch. Fotos: Petro Domenigg. Innsbruck: 1989.
  • Munde. Das Stück auf dem Gipfel. einem Tagebuch des Autors. Fotos: Sepp Dreissinger. Haymon 1990.
  • 10 Jahre Tiroler Volksschauspiele in Telfs. Chronik. Ill.: Paul Flora. Innsbruck: Haymon 1991.
  • Die Piefke-Saga. Komödie einer vergeblichen Zuneigung. 96 Fotos aus dem Fernsehfilm. Drehbuch. Innsbruck: 1991.
  • Ein Jedermann . Theaterstück. Innsbruck: Haymon 1991.
  • Das wunderbare Schicksal. Aus dem Leben Hoftirolers Peter Prosch. Ein Theaterstück und sein Hintergrund. Innsbruck: Haymon 1992.
  • Stücke 1. Gesamtausgabe in 2 Bänden. Haymon 1992.
  • Stücke 2. Gesamtausgabe in 2 Bänden. Haymon 1992.
  • Abraham. Stück über eine Liebe. Innsbruck: 1993.
  • Kein Platz für Idioten. Das Stück die Fernsehfassung. Mit Bildern aus dem TV-Film. Juliane Mitterer. Innsbruck: Haymon 1994.
  • Krach im Hause Gott. Ein modernes Innsbruck: Haymon 1994.
  • Verkaufte Heimat - Bombenjahre. Eine Südtiroler 1959-1969. Mit Bildern aus dem TV-Film. Innsbruck: 1994.
  • In der Löwengrube. Ein Theaterstück und historischer Hintergrund. Innsbruck: Haymon 1998.
  • Die Frau im Auto. Ein Theaterstück. Haymon 1998.
  • Tödliche Sünden. Sieben Einakter. Innsbruck: Haymon
  • Gaismair. Ein Theaterstück und sein historischer Innsbruck: Haymon 2001.

Kinder- und Jugendbuch

  • Superhenne Hanna. Ill.: Helga Meinhart. Wien Jugend & Volk 1977.
  

Stücke

  • Kein Platz für Idioten. Regie: Josef Blaas: Tiroler Volksbühne Blaas 1977.
  • Veränderungen. Regie: Zoltan Pataky. Graz : steirischer herbst Theater in der Josefstadt
  • Stigma. Eine Passion. Regie: Ruth Drexel. Tiroler Volksschauspiele 1982.
  • Karrnerleut '83. [später unter dem Titel Bock" aufgeführt]. Regie: Gunnar Klattenhoff. Telfs: Tiroler 1983.
  • Besuchszeit. Regie: Oskar Willner. Wien: Wiener Festwochen Theater Die Tribüne 1985.
  • Die wilde Frau. Regie: Josef Kuderna. Innsbrucker Kellertheater 1986.
  • Drachendurst oder Der rostige Ritter. Regie: Weinzierl. Telfs: Tiroler Volksschauspiele 1986.
  • Heim. Regie: Leopold Huber. Linz: Landestheater Kammerspiele 1987.
  • Kein schöner Land. Regie: Erich Innerebner. Tiroler Landestheater 1987.
  • Verlorene Heimat. Regie: Ekkehard Schönwiese. Stumm: Volksschauspiele 1987.
  • Die Kinder des Teufels (nach einer von Tristan Berger für Jugendliche und Erwachsene. Rudolf Seitz. München: Theater der Jugend Schauburg
  • Sibirien. Regie: Rudolf Ladurner. Telfs: Tiroler 1989.
  • Munde. Das Stück auf dem Gipfel. Rudolf Ladurner. Telfs: Tiroler Volksschauspiele 1990.
  • Ein Jedermann. Regie: Erwin Steinhauer . Wien: Theater in der Josefstadt 1991.
  • Das Spiel im Berg. Eine Reise die Unterwelt. Regie: Klaus Maria Brandauer . Bad Aussee: Salzbergwerk 1992.
  • Das wunderbare Schicksal. Aus dem Leben Hoftirolers Peter Prosch. Regie: Ruth Drexel. Telfs: Volksschauspiele 1992.
  • Abraham. Ein Stück über die Liebe. Erwin Bigus. Linz: Landestheater Linz 1993.
  • Die Geierwally. Theaterstück. Regie: Ekkehard Schönwiese. Bernhardstalschlucht: Geierwally-Freilichtspiele 1993.
  • Das Fest der Krokodile. Kindertheaterstück. Regie: Makepeace-Vondrak. Horn: Vereinshaus Horn im Rahmen des Theaterfestivals "Szene Bunte Wähne" 1994.
  • Krach im Hause Gott. Theaterstück. Regie: Felix. Bregenz: Bregenzer Festspiele 1994.
  • In der Löwengrube. Wien: Volkstheater 1997.
  • Tödliche Sünden. Sieben Einakter. Innsbruck: Kammerspiele Tiroler Landestheaters 25. Februar 1999.
  • Die Hutterer. Freiluftbühne Rattenberg 2.Juli 2004
  

Hörspiele


  • Man versteht nichts. Aus dem Zyklus Regie: Franz Hölbing. ORF 1976.
  • Kein Platz für Idioten. Regie: Franz ORF Tirol 1977.
  • Die Wilde Frau. Regie: Franz Hölbing. Tirol 1978.
  • Da Umbau. Der Sprachtest. ORF 1979.
  • Der Sprachtest. Regie: Hans Eichleiter. BR
  • Henne Hanna oder alle Hühner sind Kinderhörspiel. Regie: Christian Gebert. HR 1979.
  • Veränderungen. Regie: Franz Hölbing. ORF Tirol
  • Verbrecherin. Regie: Horst H. Vollmer. HR
  • Weizen auf der Autobahn. Besuchszeit. Regie: H. Vollmer. HR 1985.
  • Weizen auf der Autobahn. Verbrecherin. Zwei aus dem Zyklus "Besuchszeit". Regie: Franz Hölbing. Tirol 1985.
  • Kein schöner Land. Regie: Josef Kuderna. Tirol 1988.
  • Die Kinder des Teufels. Regie: Klaus ORF Salzburg 1990.
  • Sibirien. Regie: Rudolf Ladurner. ORF Kärnten
  • Abraham. Regie: Klaus Gmeiner. ORF Salzburg
  • Krach im Hause Gott. Regie: Martin ORF Tirol 1993.
  

Filme

  • Schießen. TV-Film. Drehbuch: Felix Mitterer. Regie: Stepanik. ORF 1977.
  • Egon Schiele. TV-Film. [Mit Wolfgang Georg John Goldschmidt]. Drehbuch: Wolfgang Georg Fischer John Felix Mitterer. Regie: John Goldschmidt. Darsteller: Felix ORF ZDF 1980.
  • Die fünfte Jahreszeit. TV-Serie in neun [Mit Reinhard Schwabenitzky Reinhard Keilich]. Drehbuch: Felix Reinhard Keilich Reinhard Schwabenitzky. Regie: Josef Gottlieb Schwabenitzky. ORF DRS NDR 1980-81.
  • Der Narr von Wien. Peter Altenberg. Drehbuch: Felix Mitterer. Regie: John Goldschmidt. ORF 1982.
  • Erdsegen. TV-Film. Drehbuch (nach dem gleichnamigen von Peter Rosegger ): Felix Mitterer. Regie: Karin Brandauer. ORF 1984.
  • Das rauhe Leben. TV-Film. Drehbuch (nach gleichnamigen Roman von Alfons Petzold): Felix Mitterer. Heide Pils. ORF ZDF 1985.
  • Die Wilde Frau. TV-Film. Drehbuch (nach gleichnamigen Theaterstück): Felix Mitterer. Regie: Josef Kuderna. 1987.
  • Die Piefkesaga. TV-Serie in vier Teilen. Felix Mitterer. Regie: Wilfried Dotzel Werner Masten. NDR 1989-92.
  • Verkaufte Heimat. Eine Südtiroler Familiensaga. TV-Film vier Teilen. Drehbuch: Felix Mitterer. Regie: Karin Gernot Friedel. ORF BR NDR RAI 1989-94.
  • Requiem für Dominic. Spielfilm. [Mit Michael Köhlmeier ]. Drehbuch: Michael Köhlmeier Felix Mitterer. Regie: Dornhelm. Darsteller: Felix Mitterer. Österreich 1990.
  • Besuchszeit. TV-Film. Drehbuch (nach seinem gleichnamigen Felix Mittterer. Regie: Gedeon Kovacs. ZDF 1991.
  • Der Sprachtest. TV-Film. Drehbuch: Felix Mitterer. Kurt Ockermüller. ORF 1991. (Geschichten aus Österreich).
  • Die Wildnis. Spielfilm. Drehbuch: Felix Mitterer. Werner Masten. Deutschland 1993.
  • Kein Platz für Idioten. TV-Film. Drehbuch dem gleichnamigen Theaterstück): Felix Mitterer. Regie: Gedeon ZDF 1994.
  

Übersetzungen


  • Fitzgerald Kusz: Dahoam is dahoam. Volksstück. a. d. Fränk. ins Tirolerische: Felix Mitterer. Klaus Rohrmoser. Telfs: Tiroler Volksschauspiele 1985.



Bücher zum Thema Felix Mitterer

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Felix_Mitterer.html">Felix Mitterer </a>