Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 20. Juli 2019 

Fenriswolf


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Fenriswolf (auch: Fenris Fenrir) ist in der nordischen Mythologie einer der drei Weltfeinde und das Kind des Riesen Loki und der Riesin Angrboda . Die Götter erkannten die Gefahr die dem Fenriswolf ausging und brachten ihn nach Asgard um ihn besser im Auge haben können. Da der Fenriswolf von Tag zu größer und kräftiger wurde entschloss man sich für ewig mit der Kette Gleipnir anzubinden. Er sollte seine Kraft unter stellen indem er die magischen Fesseln sprengt. dies nicht gelang biss er Tyr die rechte Hand ab welche dieser Pfand in sein Maul gelegt hatte.

Befreien kann sich der riesige Wolf Ragnarök wenn er Odin verschlingt. Er wird wiederum von Odins Vidar getötet.

Der Fenriswolf ist nicht zu verwechseln den Wölfen Skoll und Hati welche Sonne Mond über den Himmel jagen und zu Ragnarök verschlingen.



Bücher zum Thema Fenriswolf

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Fenriswolf.html">Fenriswolf </a>