Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 25. August 2019 

Ferdinand de Saussure


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ferdinand de Saussure (* 26. November 1857 ; † 22. Februar 1913 ) war ein schweizer Sprachwissenschaftler

Er wird als Begründer der modernen Linguistik betrachtet. In seinen postum erschienenen Grundfragen der allgemeinen Sprachwissenschaft ( Cours de linguistique générale 1916/dt. 1967) entwickelt er eine allgemeine der Sprache als Zeichensystem und eine einfache Zeichensysteme zu analysieren.

Sprache ( langage ) ist ihm zufolge von Konventionen gesteuert somit soziales Produkt ( langue ) nicht unmittelbar beobachtbar aber aus den der Sprecher ( Rede oder parole ) rekonstruierbar.

Von ihm stammt die Unterteilung ( Dichotomie ) des Zeichens in eine Beziehung von Signifikat ('Bezeichnetem' Zeicheninhalt) und Signifikant ('Bezeichnendem' äußere Zeichenform) sowie die Betrachtung Zeichen als relationale Einheiten: Die Bedeutung entstehe durch Differenz zu anderen Zeichen und hafte den Dingen und Sachverhalten der Realität an. der Sprachwissenschaft sei es die Einheiten der (Zeichen) zu identifizieren zu klassifizieren und die ihrer Kombination in einer synchronen Struktur zu beschreiben. Dabei bedeute synchron dass von Veränderungen in der Zeit diachronen Veränderungen) abgesehen werden soll.

Siehe auch: Großvater Nicolas Theodore de Saussure und Urgroßvater Horace-Bénédict de Saussure



Bücher zum Thema Ferdinand de Saussure

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Ferdinand_De_Saussure.html">Ferdinand de Saussure </a>