Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. September 2019 

Ferdinand Eckhardt


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ferdinand Eckhardt (* 28. April 1902 in Wien 25. Dezember 1995 in Winnipeg (Kanada)) war Kunsthistoriker.

1933 gestaltete er eine Gedächtnisausstellung zu des Malers Walter Gramatté . 1953 wurde er Museumsdirektor der Winnipeg Gallery.

Nachlass

Der schriftliche Nachlass liegt im Archiv Bildende Kunst im Germanischen Nationalmuseum .

Werke

  • Der Utrechter Psalter und die Entwicklung der 1927
  • Das graphische Werk von Walter Gramatté 1932

Literatur

  • Claus Pese: Mehr als nur Kunst. Das Archiv für Kunst im Germanischen Nationalmuseum Ostfildern-Ruit 1998 ( Kulturgeschichtliche Spaziergänge im Germanischen Nationalmuseum Bd.2) S.78-81.



Bücher zum Thema Ferdinand Eckhardt

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Ferdinand_Eckhardt.html">Ferdinand Eckhardt </a>