Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 23. August 2019 

Fernbahnhof


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Als Fernbahnhof bezeichnet man einen Bahnhof an dem auch Personenzüge im überregionalen halten.

Ab wann ein Zug zum Fernverkehr gehört ist nicht eindeutig Im deutschsprachigen Bereich zählt man ICE InterCity EuroCity D-Zug und InterRegio dazu.

Die Deutsche Bahn hat bis Ende 2002 alle Interregio-Linien bis auf eine Ausnahme Dadurch verloren die Bahnhöfe einiger Großstädte den Fernbahnhofstatus. Dies führte immer wieder Protesten der Lokalpolitiker die das Vorhandensein eines für ein wichtiges prestigeförderndes Merkmal ihrer Stadt halten.

Auf der anderen Seite gibt es Reihe sehr kleiner Städte mit Anschluß an Fernverkehr. Diese liegen häufig in Feriengebieten (z.B. Mecklenburg-Vorpommern Zinnowitz und Heringsdorf in Ostfriesland Augustfehn).

Die kleinsten Städte mit ICE-Bahnhof sind Altenbeken bei Paderborn und Montabaur im Westerwald .

Siehe auch: Regionalbahnhof



Bücher zum Thema Fernbahnhof

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Fernbahnhof.html">Fernbahnhof </a>