Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 17. Juni 2019 

Fiat


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Fiat-Werk

Fiat (lat: "es werde") ist der Markenname des größten italienischen Autoherstellers in Turin in Norditalien. Fiat ist eigentlich ein für Fabricca Italiana Automobili di Torino (Italienische Autofabrik von Turin). Gegründet wurde Firma 1899 von Sen. Giovanni Agnelli dem Großvater bisherigen Präsidenten Gianni Agnelli. Seit 1960 bis heute hat sich Fiat zu internationalen Firmengruppe entwickelt die weitaus mehr herstellt nur Autos.

Automarken die zu Fiat gehören - Ferrari Lancia Autobianchi (schon vorher von Lancia aufgekauft) Alfa Romeo Maserati Innocenti OM Iveco.

Berühmte Fahrzeuge:

  • Fiat 500
  • Fiat 850 in verschiedener Ausführung (Spider Coupé Standard)
  • Fiat 124 Spider
  • Fiat Dino Spider
  • Fiat X1

Leitung

Seit 15. November 2003 ist der Österreicher Dr. Herbert Demel Vorstandsvorsitzender von Fiat. Der gebürtige Wiener der vor einem Jahr die Führung des Autozulieferers Steyr übernommen hatte wird Giancarlo Boschetti an Spitze des Autokonzerns ablösen. Demel hatte lange VW gearbeitet und war bis vor einem Vorstandschef der brasilianischen VW-Tochter. In seiner Zeit bei Audi machte er das Ingolstädter Unternehmen mit Neuheiten wie dem Audi TT zu einem ernst zu nehmenden gegenüber dem Lokalrivalen BMW .

Weblinks

  • Das-Online-Portal.de Sehr gute kommtentierte Linkliste mit vielen Ferrariseiten.
  • Fiat.de Die offizielle Seite des Herstellers.



Bücher zum Thema Fiat

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Fiat.html">Fiat </a>