Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 20. November 2019 

Fischchen



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Fischchen

Silberfischchen (<em>Lepisma saccharina</em>)

Systematik
Überstamm : Häutungstiere (Ecdysozoa)
Stamm : Gliederfüßer (Arthropoda)
Unterstamm : Tracheentiere (Tracheata)
Überklasse : Sechsfüßer (Hexapoda)
Klasse : Insekten (Insecta)
Unterklasse : Fischchen (Zygentoma)

Die Fischchen (Zygentoma) sind eine Ordnung der Insekten (Insecta). Von den etwa 330 bekannten der Gruppe sind fünf in Mitteleuropa verbreitet. meisten Arten werden 7 bis 15 mm die auf den Galapagos-Inseln verbreitete Art Acrotelsa galapogoensis erreicht eine Gesamtlänge von etwa 26 inklusive der Schwanzanhänge. Die Arten der Fischchen sich vor allem in warmen und dunklen einige auch in direkter Nachbarschaft des Menschen. Arten findet man unter Steinen und in Erde einige auch als Bewohner von Ameisen - und Termitenbauten .

Der beinahe immer abgeflachte Körper der ist mit silbrigen Schuppen besetzt die häufig im Laufe der Ontogenese auftreten beim Silberfischchen ( Lepisma saccharina ) zum Beispiel nach der dritten Häutung). Schuppen reagieren auf Berührung und stellen entsprechen dar. Fischchen haben meist lange Antennen und kleine oder gar keine Augen. Hinterleib der Tiere ist in elf Segmente und endet in zwei langen Cerci sowie einem zentralen Terminalfilum .

Die Übertragung der Samen zur Befruchtung bei den Fischchen indirekt (d. h. die kommen nicht zusammen). Zu diesem Zweck spinnt das Männchen des Silberfischchens ein Fadennetz in rechtwinklige Struktur des Habitats und platziert darauf die Spermienpakete. Ein Weibchen nimmt diese Spermatophore auf wenn sie unter dem Netz läuft.

Die wichtigsten der in Mitteleuropa vorkommenden sind das bereits erwähnte Silberfischchen ( Lepisma saccharina ) das häufig in Bäckereien oder anderen Räumen lebende Ofenfischchen ( Thermobia domestica ) sowie das Ameisenfischchen ( Atelura formicaria ) welches in den Nestern verschiedener Ameisenarten und dort als Gast geduldet wird.



Bücher zum Thema Fischchen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Fischchen.html">Fischchen </a>