Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 16. Juli 2020 

Fiskus


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Fiskus nennt man den Staat in seiner Rolle als Wirtschaftssubjekt (Gegensatz: in seiner Rolle als Hoheitsträger). Im allgemeinen wird unter "Fiskus" allerdings oft ausschliesslich die verstanden. Dies rührt von einer früheren juristischen her die heute nicht mehr getroffen wird.

Der Begriff ist nützlich zur Abgrenzung zwei genannten grundsätzlich verschiedenen Rollen des Staates. der Staat "als Fiskus" (fiskalisch) handelt (z.B. Beschaffungen für die Verwaltung oder wenn er verkauft) ist er genau so dem allgemein Recht unterworfen wie jeder Bürger oder jedes Unternehmen und kann z.B. im Streitfall auch so vor den Zivilgerichten verklagt werden.

In der Volkswirtschaftslehre wird der fiskalisch handelnde Staat vor unter dem Aspekt betrachtet dass er große bindet und/oder bewegt und damit Einfluss auf Volkswirtschaft nimmt.

Aktiv handelnd in der Volkswirtschaft durch und Verteilung. Fiskal-Politik als Weiterung politischer Einflussnahme die Wirtschaft. Griechisch für Korb als Kasse.



Bücher zum Thema Fiskus

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Fiskus.html">Fiskus </a>