Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. Juli 2019 

Fixstern


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Fixstern (von lateinisch stellae fixae = »fest stehende Sterne«) ist eine der Antike stammende Bezeichnung für die scheinbar am Sternhimmel stehenden Sterne des Nachthimmels. Durch ihre Unverrückbarkeit bilden die uns bekannten Sternbilder und Konstellationen. Davon wurden historisch die Wandelsterne die Planeten unterschieden die innerhalb kurzer Zeiträume ihre verändern.

Tatsächlich besitzen die Fixsterne ebenfalls eine Eigenbewegung wie James Bradley 1728 erkannte. Die Bezeichnung Fixsterne ist deswegen unpräzise und heute kaum gebräuchlich und wurde durchweg durch Sterne ersetzt. Bei den meisten Sternen führt tatsächliche Bewegung im Raum aufgrund der großen von der Erde nur zu einer sehr geringen Eigenbewegungen der gedachten Himmelskugel so dass der Sternenhimmel sich erst viele Jahrtausende merklich verändert und im Wesentlichen noch so aussieht wie z. B. in der

Die Umlaufbewegungen der Komponenten von visuellen im Teleskop trennbaren Doppel- und Mehrfachsternsystemen führen ebenfalls zu beobachtbaren Änderungen der

Ein weiterer Effekt der für eine Bewegung von Sternen am Himmel verantwortlich ist die jahreszeitliche Bewegung der Erde um die Sonne bei der sich die Position der verschiebt. Nahe Sterne scheinen sich dadurch gegenüber Hintergrund der weiter entfernten leicht zu bewegen sie von einer leicht unterschiedlichen Blickrichtung aus werden. Der Effekt wird als trigonometrische Parallaxe bezeichnet und kann zur Entfernungsbestimmung verwendet werden.

Mit bloßem Auge können am gesamten an die 6000 Fixsterne wahrgenommen werden davon die Hälfte gleichzeitig von einem Ort auf Erde aus. Sie alle sind Sterne der Milchstraße und befinden sich in sehr unterschiedlichen von uns. Die meisten der heute geschätzten Sterne der Milchstraße sind jedoch mit bloßem nicht sichtbar da sie entweder zu lichtschwach weit entfernt oder von anderen astronomischen Objekten verdeckt sind.

Das dem Sonnensystem nächstgelegene Sternsystem ist das Alpha Centauri -System welches aus drei (Fix-) Sternen besteht denen Proxima Centauri der näheste ist.

Siehe auch: Barnards Pfeilstern scheinbare Helligkeit Präzession Navigation Astrolab



Bücher zum Thema Fixstern

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Fixstern.html">Fixstern </a>