Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 18. Oktober 2019 

Flughafen Leipzig-Halle


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Allgemeines

Der Flughafen Leipzig-Halle wurde 18. April 1927 eröffnet (14 Linien). Er ist der und wichtigste Flughafen Mitteldeutschlands und liegt in Schkeuditz an der zwischen Sachsen und Sachsen-Anhalt . Er ist durch eine ICE -Trasse und der Autobahn A14 welche ein Glied des großen mitteldeutschen "Mitteldeutsche Schleife" ist angebunden. Das offizielle IATA -Flughafenkürzel lautet LEJ .

Geschichte

  • 1930 - 1931 Inbetriebnahme eines großen Restaurantgebäudes.
  • 1936 - 1937 Bau eines repräsentativen Abfertigungs- und Verwaltungsgebäudes.
  • 1. September 1939 Kriegsbedingte Einstellung des zivilen Luftverkehrs.
  • 16. April 1944 Zerstörung fast aller Flughafenanlagen.
  • 1963 Wiederaufnahme des Flugbetriebes als Messeflughafen durch Interflug .
  • 19. Mai 1972 Beginn des kontinentalen Flugbetriebs.
  • 1984 Erweiterung der Anlagen auf eine Kapazität 600.000 Passagieren
  • 1990 Nach der Wiedervereinigung : Gründung der Flughafen Leipzig-Halle GmbH
  • 3. März 1996 Mit dem neuen Terminal B steigt jährliche Passagieraufkommen auf 2 Mio. pro Jahr
  • 30. Juni 2003 ICE -Anbindung an das Streckennetz der Deutschen Bahn

Weblinks



Bücher zum Thema Flughafen Leipzig-Halle

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Flughafen_Leipzig-Halle.html">Flughafen Leipzig-Halle </a>